Basteln mit Pailetten

Pailletten und Paillettenbänder kann man gut beim Karten basteln aufkleben, man kann damit aber auch verschiedene Objekte aus Pappmaché bekleben oder sie ganz klassisch beim Nähen verwenden. Nach wie vor beliebt ist aber die Paillettenkunst, die in Wirklich gar keine "Kunst" ist, denn es handelt sich einfach um das Aufstecken von Pailletten mit Nadeln auf Styroporfiguren - eine Basteltechnik, die wir früher "Tiere in Paillettenkleidung" nannten, auch wenn es sich nicht immer um Tierfiguren handelte.

Paillettenkunst

Früher hieß es schlicht und einfach Paillettentechnik - heute heißt es Paillettenkunst. Gemeint sind damit Styroporformen, die entweder mit Hilfe von Stecknadeln mit Pailletten besteckt oder mit Hilfe von Klebstoff beklebt werden. Mir persönlich ist das Paillettenstecken vertrauter, deshalb findest du hier eine Bastelanleitung und verschiedene Beispiele für besteckte Styroporfiguren und anderen -formen.

Katze im Pailettenkleid

Auch diese Katze ist aus meinem "Campingplatzkarton" aufgetaucht. Sie sieht allerdings etwas mitgenommen aus, denn immerhin hat sie dort fast 15 Jahre lang ihr Dasein gefristet - und unvollendet ist sie außerdem, denn es fehlen noch die Augen und die Öhrchen sind auch noch nicht Rosa. Ich wollte sie euch aber nicht vorenthalten, zumal zum "Basteln von Paillettentieren" - als Bastelaktion während der Ferien auf einem Campingplatz -  ein kleine Geschichte gehört...

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Basteln mit Pailetten abonnieren