Knüpfen und Flechten

Von geknüpften Freundschaftsbändchen und "Inkaschmuck" bis zum Körbe flechten

Knotenbefestigung bei der Schmuckgestaltung (Ankerstich)

Das Unendlichkeitssymbol ist eines von vielen Elementen, an dessen beiden Seiten oft Lederbänder mit Knoten befestigt sind. Dieser Knoten ist ganz einfach zu machen. Mit ihm kann man an fast allem Lederbänder oder Baumwollbänder befestigen - es wird nur eine Öse benötigt, die groß genug für das entsprechende Band sein muss.

Pudelmütze aus Wolle und Toilettenpapierrolle

16. November 2015 - 0:00 -- Bastelfrau

Endlich habe ich mal wieder eine neue Verwertungsmöglichkeit für das Innenleben von Toilettenpapierrollen gefunden. Diese niedlichen Pudelmützen sind schnell gemacht, allerdings nicht für den Gebrauch, sondern nur als Deko gedacht. Obwohl… wer weiß, vielleicht passt sie ja der einen oder anderen Puppe.

Strohhalmweben

14. Oktober 2015 - 11:22 -- Bastelfrau

Beim Strohhalmweben geht es nicht darum, Strohhalme zu verweben, sondern die Strohhalme führen die Kettfäden, so dass man ohne Webrahmen weben kann. Das Ganze geht in Richtung Stäbchenweben - allerdings ohne den benötigten Rahmen. Es handelt sich also um einen preisgünstigen Einstieg ins Thema Weben. Da das benötigte Material außerdem in vielen Haushalten schon vorhanden ist, lohnt es sich, das Strohhalmweben einmal mit Kindern auszuprobieren - zum Beispiel dann, wenn der Ruf "Mama! Mir ist so langweilig!" ertönt.

Drahtherz mit Palmenblättern und Bast

20. Mai 2015 - 9:15 -- Bastelfrau

Die Drahtfiguren, die ursprünglich für die Kordelwickeltechnik gedacht waren, lassen sich auch für andere Basteleien verwenden. In dem hier gezeigten Beispiel wurde ein Drahtherz mit afrikanischen Palmenblättern, die in Afrika für das Flechten von Körben verwendet werden, umwickelt. Außerdem kamen beim Basteln noch ein Pappherz und einige Holzperlen zum Einsatz.

Paracord-Armbänder

Ich habe mich zwar lange vor diesen Armbändern gedrückt, aber ausprobieren musste ich das Knüpfen mit Paracord eben doch. Also habe ich mir zwei Bastelpackungen gekauft und, weil mir Paracord einfach zu dick ist, noch Maurerschnur in verschiedenen Farben. Die Armbänder haben mir übrigens immer Rätsel aufgegeben: Wie bekommt man einen vernünftigen Knoten in das Band, so dass es nicht einfach wieder aufgeht? und: Wie bekommt man die Bänder in die Steckverschlüsse, ohne dass ein dicker Knoten zu sehen ist? Einfach war die Frage danach, wie geknüpft wird: Wie bei vielen anderen geknüpften Armbändern ist auch hier der Weberknoten sehr beliebt. Eine ausführliche Anleitung dazu findest du hier.

Paracord Basics

10. September 2014 - 15:28 -- Bastelfrau

Wieder einmal habe ich ein Buch in der Hand, das meine Erwartungen komplett über den Haufen geworfen hat. Zum einen ist es einfach so, dass Paracord nicht mein Ding ist, zum anderen ist das Buch aber so toll geschrieben, dass ich einfach begeistert bin. Und plötzlich ist das Buch doch etwas für mich, denn die vielen Knüpfanleitungen müssen ja nicht mit Paracord nachgearbeitet werden...

Inka-Schmuck

Diese Art von Schmuck haben wir schon vor Jahren auf dem Campingplatz gemacht. Verwendet wurden entweder Leder- oder Baumwollbänder - die auch jetzt noch eine ungiftige Alternative zu den Scoubidoubändern bilden. Eine weitere Gemeinsamkeit mit den Scoubidous: Es werden die gleichen Knoten - nämlich Makramée-Knoten gearbeitet.

Freundschaftsbändchen - Schrägband

Auch - oder gerade - Kinder basteln gerne. Und da bietet sich das Knüpfen von Freundschaftsbändchen ganz besonders an. Dies gilt auch für die Fahrt in den Urlaub, denn mit dem Knüpfen von Freundschaftsbändchen kann man viele Stunden verbringen. Ein weiterer Vorteil: Man benötigt nicht viel Material, nämlich nur einige Bändchen (am Besten Perlgarn) und eine Sicherheitsnadel. Mit dieser werden die Bändern einfach an der Jeans oder einem kleinen Kissen oder ähnlichem befestigt.

Kuschelige Flipflops

25. April 2014 - 15:39 -- Bastelfrau

Einfache Flipflops kann man wunderbar verzieren und pimpen. Verwenden kann man alles mögliche, was man gerade zur Hand hat. Ich habe bei diesen Zehentrennern zum Beispiel einfach Wollreste verwendet, mit denen ich die Riemen umknüpft habe. Zum Schluss wurden sie noch mit Pompons verziert. Und da mir die Original-Flipflops zu teuer waren, habe ich für diese "Pimp-Aktion" einfach ein Paar Sandalen für einen Euro gekauft.

Seiten

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Knüpfen und Flechten abonnieren