DIY Ovale Wanduhren im Shabby- und Vintage-Style

20. Oktober 2017 - 14:57 -- Holzfrau


Wer seine Wohnung im Shabby-Chic- oder Vintage-Stil einrichten möchte, für den ist eine selbstgebastelte Uhr das I-Tüpfelchen, das dem Ganzen den letzten Schliff gibt. Dabei muss man eine solche Uhr nicht kaufen, sondern kann sie ganz einfach selbst basteln. Hier stelle ich euch zwei Uhren vor, die beide auf die gleiche Art gebastelt werden, durch die unterschiedlichen Farben aber dem jeweiligen Stil (Shabby Chic bzw. Vintage) angepasst wurden.

Folgende Materialien braucht man:

  • graue, dunkelbraune und weiße Bastelfarbe
  • Uhrzeiger in weiß (Basteltipp)
  • Ziffernblatt aus Folie
  • Ovaler MDF-Rohling von Opitec
  • Extraleises Uhrwerk 4 mm
  • Dicken weichen Pinsel oder Schwämmchen

Und so wird es gemacht:

  1. Den MDF-Rohling mit einer Bastelfarbe nach Geschmack mit einem Pinsel anmalen.
  2. Das Ziffernblatt mit der Silhoutte Cameo in der gewünschten Größe ausschneiden: Verwendet habe ich weiße Folie aus Vinyl.
  3. Wenn alles gut getrocknet ist, kann das Ziffernblatt aufgebracht werden. Ich verwende ein Rakel mit einer Filzkante. Hat man kein Schneidegerät zur Hand, dann kann man in einem Schreibprogramm Zahlen in der gewünschten Schriftart aussuchen und auf Papier ausdrucken. Man kann die Zahlen einzeln ausschneiden und an die gewünschte Stelle auf den Rohling legen.
  4. Mit einem spitzen Bleistift unter leichtem Druck die Konturen der Zahlen nachfahren. Mit Bastelfarbe oder aber Filzstift, Permanent Marker die Zahlen nachmalen. Sehr Geübte können einen feinen Pinsel verwenden!
  5. Die Uhrzeiger bekommt man in einem Bastelgeschäft oder aber in einem Internetshop. Verwendet habe ich ein extra leises Uhrwerk für 4 mm Materialstärke.
  6. Die meisten Uhrzeiger gibt es in schwarz, gold, silber und weiß.
  7. Findet man keine passenden Uhrzeiger in der Wunschfarbe, dann kann man mit Bastelfarbe die Zeiger abtupfen!
  8. Zum Schluss das Uhrwerk von hinten nach vorne durch den Rohling stecken und mit der beiliegenden Schraube fest verschrauben. Zuerst den Stundenzeiger (kurzer Zeiger) dann den Minutenzeiger (langer Zeiger) mit leichtem Druck aufsetzen.



Ganz wichtig ist:
Wenn ihr ein Uhrwerk benötigt, dann bestellt dort auch gleich die Uhrzeiger. Denn in den allermeisten Fällen passen Uhrwerk und Uhrzeiger von verschiedenen Herstellern nicht zusammen.

Tipp:
Man kann auch Uhrzeiger verwenden die nicht zusammen passen verwenden. Ein Beispiel findet ihr bei der braunen Vintage Uhr! Von dem gleichen Lieferant versteht sich!
Wichtig ist nur, dass ihr einen Stunden- und Minutenzeiger verwendet. Meist hat der Stundenzeiger ein größeres Loch. So wurden bei der grauen Uhr 48-mm-Uhrzeiger verwendet, bei der Vintage-Uhr ein 69-mm-Zeiger als Stundenzeiger und ein 73,5-mm-Uhrzeiger als Minutenzeiger.
 



Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.