Hygge – Warum wir diesen skandinavischen Wohlfühltrend lieben!



Die Begeisterung für den skandinavischen reduzierten Wohnstil hält sich ungebrochen. Der neueste Trend aus Dänemark? – Hygge. Doch Hygge ist nicht nur Design und Frage der Einrichtung. Hygge ist ein Lebensgefühl, eine Lebenseinstellung, die sich auf das Wesentliche besinnt und die kleinen Dinge des Lebens zu schätzen weiß. Die Bedeutung des Wortes Hygge wird häufig mit dem deutschen Begriff Gemütlichkeit wiedergegeben. Doch Hygge meint vielmehr als das. Es geht darum, das Leben in seiner Einfachheit zu genießen. Unkompliziertheit, Entspannung, Zusammensein mit Freunden und Familie und das alles in einer ebenso reduzierten wie gemütlichen Atmosphäre, ohne Reizüberflutung, das ist Hygge! Gemütlichkeit und Geborgenheit spielen hier eine tragende Rolle und sind, ohne Frage, ein wichtiger Bestandteil des dänischen Glücksrezepts.

Gerade in den kälteren Jahreszeiten, in denen wir viel Zeit in den heimischen vier Wänden verbringen, vor der Kälte und Nässe flüchten und es uns gerne mit einem guten Buch und einer Tasse Tee oder heißer Schokolade gemütlich machen, können wir uns viel von der dänischen Mentalität abschauen. „Zuhause im Glück“- Einrichtungsexpertin Eva Brenner hat 5 Tipps, wie Haus und Wohnung hyggetauglich werden:

1. Die richtigen Lichtquellen schaffen Wärme und Gemütlichkeit!
Besonders hyggelig wird es, wenn mehrere indirekte Lichtquellen, wie Kerzen und Lichterketten im Raum verteilt sind. Die zusätzliche Wärme die hierdurch erzeugt wird, schafft Geborgenheit. Es gibt dabei viele verschiedene Möglichkeiten Kerzen als Licht- und Wärmequelle in den Raum zu integrieren, Laternen und Blockkerzen sind hier nur zwei von zahlreichen Beispielen. Mit den Kerzen lassen sich auch toll Farbakzente setzen und unterstreichen. Das Nonplusultra: Ein Kamin als Licht- und Wärmequelle ist wohl für die Meisten der Inbegriff von Gemütlichkeit.

2. Helle Wandfarben und zarte Akzente
Hygge steht für Schlichtheit und Unkompliziertheit. Die Wände in Weiß zu halten, spart nicht nur Zeit und Kraft, was dem hyggeligen Lebensgefühl entspricht, sondern lässt auch kleine, eher dunkle Räume, größer und heller wirken. Mit zarten Akzenten in Pastell- oder Naturtönen wird ihr Zuhause zur Ruhe-Oase.

3. Natürlich Einrichten – Kleinmöbel und Wohnaccessoires aus Holz
Perfekter Begleiter, nicht nur für die kalten Jahreszeiten, und ein richtiger Allrounder in Sachen Behaglichkeit ist Holz. Möbel aus unbehandeltem Holz strahlen Natürlichkeit aus und sind Gemütlichkeitsgarant. Auch eine Holzvertäfelung oder ein Holzfußboden können, richtig eingesetzt, sehr gemütlich wirken. Doch Vorsicht: Zu viel Holz kann schnell erdrücken! Setzen Sie deshalb Akzente und halten sie den Rest des Raumes schlicht. 

4. Schaffen Sie sich einen „Hyggekrog“
Schon die Wikinger waren der Ansicht, jeder Haushalt müsse seinen eigenen „Hyggekrog“ haben. Eine Kuschelecke, einen persönlichen Lieblingsplatz, der mit vielen Kissen und warmen Decken zum Verweilen und Entspannen einlädt. Als Bodenbelag bieten sich hier Kunstfelle sowie warme, kuschelige Teppiche an.



5. Deko-Elemente aus Naturmaterialien
Holen Sie sich die Natur ins Haus. Treibholz vom letzten Strandurlaub, Kastanien, Kiefernzapfen, Moos und Gräser lassen sich wunderbar in großen Schalen arrangieren. Weiße Blockkerzen dazu und schon erstrahlt ihr Zuhause in bezaubernder DIY Natur-Deko. Statt Schalen können auch Glasvasen in unterschiedlichen Größen verwendet werden. Besonderer Tipp für jede Jahreszeit: Hängende Gärten. Gerade weiße Wände lassen sich mit Sukkulenten im Bilderrahmen super aufpeppen und erhalten so einen hyggeligen Wald- und Wiesenlook.

Über Inneneinrichtungs-Expertin Eva Brenner
Eva Brenner renoviert und dekoriert seit 2005 Häuser in der Doku-Soap „Zuhause im Glück - Unser Einzug in ein neues Leben“. Im Jahr 1998 absolviert Eva Brenner erfolgreich eine Ausbildung zur Bauzeichnerin im Bereich Hochbau in einem Architekturbüro in Rheinland Pfalz. Anschließend beginnt sie das Studium zur Innenarchitektin, welches sie im Jahr 2003 an der Fachhochschule Düsseldorf erfolgreich abschließt. Neben ihrer Aufgabe als Einrichtungsexpertin bei RTL II leitet sie gemeinsam mit zwei Kollegen ein eigenes Innenarchitektur- und Architekturbüro in Düsseldorf.

Über „Zuhause im Glück – Unser Einzug in ein neues Leben“
Wenn der Traum von den eigenen vier Wänden zu scheitern droht, ist es zur Stelle: Das „Zuhause im Glück“-Team sorgt für Happy-End-Garantie – mit ihm wird jeder Hausumbau zum emotionalen Erlebnis. Die Umbauprofis der Doku-Soap „Zuhause im Glück“ hämmern, bohren und streichen, was das Zeug hält: Der Name ist Programm – seit der ersten Folge hat das Bauteam mehr als 200 Familien in ganz Deutschland glücklich gemacht. „Zuhause im Glück“ erfüllt Menschen, die an ihr Glück schon nicht mehr geglaubt haben, einen Herzenswunsch.
Noch mehr Tipps und Tricks zum Thema Bauen und Wohnen, die neuesten Wohntrends sowie tolle DIYAnleitungen von Eva Brenner sehen Sie immer dienstags um 20.15 Uhr bei RTL II - in den neuen Folgen von „Zuhause im Glück – Unser Einzug in ein neues Leben“.

Ausstrahlungshinweis:
„Zuhause im Glück – Unser Einzug in ein neues Leben“
Immer dienstags, um 20:15 Uhr bei RTL II 

Bild und Text: Z A M C O M GmbH 



Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.