Dekos für Hochglanzmöbel - Tipps und Tricks



Wer Hochglanzmöbel, so genannte High Gloss Möbel bzw. Möbel in Klavierlackoptik sein eigen nennt, möchte vielleicht auch glänzende Deko-Objekte dazu basteln. Das ist aber gar nicht so leicht, denn man benötigt schon das richtige Material - sonst bleibt der Glanz auf der Strecke.

Nachdem ich bei VLADON Möbel in Hochglanzoptik gesehen habe, frage ich mich, ob die Deko dazu tatsächlich auch in Hochglanz sein muss. Wirklich sicher bin ich mir eigentlich nicht. Aber für diejenigen, die gerne "hochglanzbasteln" möchten, habe ich hier ein paar Tipps zusammengestellt:

Werden Objekte aus saugenden Materialien, wie zum Beispiel Holz, Ton, Pappmaché oder Gips verwendet, sollten diese unbedingt grundiert werden, bevor hochglänzende Farbe aufgetragen wird. Eventuell muss sogar mehrmals grundiert werden - das hängt davon ab, wie porös die Oberfläche ist. Die Grundierung sorgt dafür, dass sie versiegelt wird und aufgetragene Farben und Lacke nicht einfach versickern und dadurch matt erscheinen.

Manche Farben kann man sogar direkt mit der passenden Grundierung kaufen. So gibt es beispielsweise Klavierlack im Set mit der Grundierung. Klavierlack - auch Schellackpolitur genannt - gibt es zwar nicht in sehr vielen Farbtönen, aber man ist zumindest nicht auf schwarz angewiesen. Ich habe bisher die Farben Rubin, Gold, Schwarz, Mond-Bernstein und Transparent entdeckt. Praktisch ist es, wenn man mit einer normalen Acrylfarbe malen und das Ganze dann mit einem transparenten Hochglanzlack überziehen kann.

Klavierlack ist bei den üblichen Verdächtigen wie Amazon oder Ebay und in speziellen Geschäften für Möbelrestaurierung erhältlich.

Im Bastelbereich findet man andere Farben, die sich gut eignen. Als erstes ist hier Glanzlack (zum Beispiel von der Firma Rayher) zu nennen. Dick aufgetragen ergibt dieser Lack eine spiegelglatte, glänzende Fläche. Der Nachteil ist allerdings, dass keine senkrechten Flächen damit bemalt werden können.



Ein weiterer toller hochglänzender Lack ist der Triple Gloss, ebenfalls von Rayher.



Das gleiche gilt für 3D-Lack. Auch hier erhält man eine superglatte, etwas gewölbte Fläche, die stark glänzt. 3D-Lack ist von verschiedenen Herstellern erhältlich.



Richtig schöne, hochglänzende Effekte gibt es auch mit den Pebeo Prisme Fantasy Farben, den Pebeo Moon Fantasy, den Pebeo Ceramic und den Pebeo Vitrail Farben. Ähnliche Farben gibt es auch von anderen Firmen, wie zum Beispiel WACO Transparent, Marabu Decorlack oder Marabu aqua Klarlack.



Die nächste Möglichkeit, gerade Flächen richtig zum Glänzen zu bringen ist Kaltglasur. Bei Kaltglasur handelt es sich um ein Zwei-Komponenten-Material, das erst zusammen gemischt werden muss, bevor es verarbeitet werden kann.

Mit UTEE kann man auch senkrechte Flächen gestalten, allerdings müssen diese hitzefest sein. Bei UTEE handelt es sich nämlich um ein Schmelzpulver, das erst nach dem Erhitzen eine glatte Oberfläche bildet.

Und zum Schluss noch eine einfache und problemlos erhältliche Variante: Man verwendet einfach hochglänzenden Lack aus der Sprühdose (zum Beispiel Do-it-Spray von Marabu) oder sogar Autolack. Allerdings sollte man hier darauf achten, dass die Lacke auch für den Innenbereich geeignet sind und nicht all zu geruchsintensiv sind.

Bilder: Rayher und Marabu

 



Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

Das könnte dich auch interessieren: