Blumen basteln

Für das Blumenbasteln kann man ganz unterschiedliche Materialien verwenden. 
Wir alle dürften das Basteln von Blumen mit Krepppapier kennen, aber es geht auch mit Papiertaschentüchern, Toilettenpapier, einfachem Druckerpapier, Maulbeerbaumpapier und anderen Papierarten. Einige von euch erinnern sich vielleicht auch noch an die Blumen aus Strumpfgewebe oder Tauchlack. Eine sehr alte Technik, um Blumen zu "basteln" bzw. zu konservieren ist das Eintauchen in Wachs und auch aus Stoff kann man wunderbar Blumen basteln. Sogar Seidenblumen "könnte" man selbst basteln, wenn man denn das benötigte Werkzeug zu einem akzeptablen Preis auch in Deutschland bekommen würde.
Ob die Blumen naturgetreu oder komplett stylisch aussehen, muss jeder selbst entscheiden. Wer naturgetreue Papierblumen basteln möchte, wählt dafür am besten Krepppapier oder Druckerpapier. Die einzelnen Formen für die Blütenblätter können einfach mit Hilfe einer Schablone vorgezeichnet werden. Bequemer wird es, wenn man Stanzformen verwendet - gerade im Blumen-Bastelbereich hat sich da in der letzten Zeit richtig viel getan. Und wer einen Hobbyplotter besitzt, kann sich entweder passende Blumenvorlagen dafür kaufen oder auch - je nach Plotter - eingescannte Vorlagen damit ausschneiden. Ansonsten benötigt man noch eine Schere, Farben und Kleber - und schon kann es mit dem Basteln von Papierblumen losgehen.
Bastelt man die Blumen lieber aus Stoff, eignen sie sich natürlich auch ganz toll für Haarschmuck, für das Verzieren von Kleidung und als Accessoire für Hüte und Faszinator. Je nach dem, welchen Stoff man gewählt hat, wirken die Blumen ganz zart  (zum Beispiel bei der Verwendung von Chiffon oder Seide) oder eher rustikal (zum Beispiel bei der Verwendung von Jute und ähnlichen Stoffen). 
Ein weiteres Thema beim Blumen basteln ist die Verwendung von Draht, der dann mit verschiedenen Materialien "überzogen" wird. Am bekanntesten dürften hier die Strumpfblumen und die Blumen aus Tauchlack sein. Da Tauchlack schwer zu bekommen ist, kann man hier auch auf Nagellack ausweichen - zumindest bei kleineren Blümchen.

Kirschblüten

Bei meinem zweiten Versuch sind die Kirschblüten wesentlich schöner geworden als beim ersten. Zwar habe ich wieder die Silhouette Cameo für das Ausschneiden der Einzelteile verwendet, aber die beiden Formen die hier Verwendung finden, sollte es auch als Stanzer oder als Stanzformen für Stanz- und Prägemaschinen wie die Grand Calibur usw. geben, denn die Formen an sich sind nicht gerade ausgefallen.

Seerose

Auch die Teile dieser Seerose wurden mit einer Bastelvorlage mit der der Silhouette Cameo ausgeschnitten. Normalerweise würde ich gelbes, grünes und weißes Tonpapier dafür verwenden. Hier habe ich mich aber dazu entschlossen, einfaches weißes Druckerpapier zu verwenden und dies mit Aquarellstiften einzufärben.

Magnolie

Sechs Papierteile sind es nur, die man für diese Magnolie benötigt. Dazu kommt noch ein Stempelkissen und etwas Kleber - und fertig ist eine tolle Blume. Ausgeschnitten habe ich die Blätter mit der Silhouette Cameo - und zwar aus einfachem Druckerpapier, das ich anschließend mit Aquarellstiften angemalt habe. Nun habe ich diese Bastelanleitung noch mit Schritt-für-Schritt-Bildern ergänzt, was bedeutet, dass du zwei verschiedene Magnolien hier siehst - eine wurde mit Aquarellstiften bemalt, die andere mit Distress Ink Stempelkissen eingefärbt.

Fantasieblume

Ich liebe das Basteln von Blumen aus Tonpapier. Das Problem ist allerdings der Preis für die Stanzformen. Da mir eine liebe Freundin ihre "alte" Silhouette Cameo geschenkt hat, habe ich angefangen, mir diverse Blumenformen zuzulegen (die das Stück rund 60 Cent gekostet haben). Dies hier sollte eigentlich eine Kirschblüte werden. Ist es aber nicht - finde ich zumindest. Dafür ist sie zu groß und zu kompakt. Aber schön ist sie trotzdem - allerdings nicht als Kirschblüte sondern als Fantasieblüte.

Dahlie

Sowohl die Blüten der Dahlie als auch die weißen Blümchen wurden mit Motivlochern gestaltet. Die grünen Blätter wurden aus Maulbeerbaumpapier ausgeschnitten und aufgeklebt. Beim Basteln der Dahlie kommt vor allen Dingen ein Herzlocher zum Einsatz.

Goldener Sommer mit Sonnenblumen

Für diese Tags (Anhänger) benötigt man nur zwei  verschiedene Motivlocher: einen Kreis und eine Margarite. Will man die Blumen in verschiedenen Größen basteln, benötigt man die Stanzer in ebenfalls in verschiedenen Größen. Für die drei hier vorgestellten Größen benötigt man die Motivlocher in mini, klein und mittel.

Basteln mit der Cameo Silhouette

Tatjana, die Holzfrau, ist eine begeisterte "Hobbyplotterin". Ich muss gestehen, dass ich lange Zeit nicht wirklich verstand, warum. Als sie sich vor einiger Zeit eine neue Cameo Silhouette geleistet hat, hat sie mir ihre alte überlassen. Ich hatte meine Anlaufschwierigkeiten damit (habe ich ehrlich gesagt immer noch ein bisschen), aber - das Teil ist einfach fantastisch und es ist schon etwas ärgerlich, dass ich mich erst jetzt damit beschäftige. Denn - obwohl das Gerät eigentlich ganz schön teuer ist, haben diejenigen, die sich normalerweise Stanzformen kaufen, das Geld ganz schnell wieder drin. Und seit ich angefangen habe, mich mich nach Schneidevorlagen umzusehen, bin ich nur noch begeistert.

Pfingstrose aus Druckerpapier

Um diese Pfingsrosenblüte zu basteln, habe ich eine Stanzform von Tattered Lace ausprobiert. Allerdings hat mir die beiliegende Anleitung, bzw. das Resultat, nicht sonderlich gut gefallen - also habe ich meine eigene Blume daraus gemacht. Natürlich ist sie noch "ausbaufähig", dafür lässt sie sich aber auch ganz leicht nachbasteln. Am Ende des Artikels habe ich euch unter "Tipps und Tricks" noch Alternativmaterialien aufgeführt, denn - naja… ich konnte aus dem Vollem schöpfen - und eigentlich braucht man das Zeugs gar nicht alles.

TwistArt-Blumen im Web

Bei uns in Deutschland gibt es leider  nur relativ wenig Bastelanleitungen für das Blumenbasteln mit TwistArt. Deshalb findest du hier Links zu Bastelanleitungen auf Englisch und Französisch, die aber alle so gut bebildert sind, dass man auch ohne Fremdsprachenkenntnisse auskommt. Hinzu kommt, dass das Basteln von Blumen mit TwistArt recht einfach ist - du solltest diese tollen Seiten also auf keinen Fall verpassen.

Fantasieblüten

Mit Hilfe der einzelnen Motivlocher lassen sich ganz unterschiedliche Blumen herstellen - und dazu gehören natürlich auch Fantasieblüten, die man einfach so gestalten kann, wie man gerade möchte und bei denen man auch Reste, zum Beispiel wenn man zuviel einzelne Blüten ausgestanzt hat, verwenden kann.

Kopfkranz

24. Juli 2014 - 5:46 -- Floristin

Vor einiger Zeit bat mich eine Freundin, ihr einen Kopfkranz zu binden. Damit das Ganze nicht zu teuer wurde, habe ich selbstgebastelte Papierblumen dafür verwendet, denen man aber gar nicht ansieht, dass sie aus Papier hergestellt wurden.

Seiten

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Blumen basteln abonnieren