Klamotten aufpeppen

Die einen sagen "Klamotten aufpeppen" die anderen "Klamotten pimpen", gemeint ist immer das Gleiche: Aus alten oder langweiligen Kleidungsstücken etwas besonderes machen.
Oft genug gibt es - nicht nur bei Kinderkleidung - plötzlichen einen Fleck, der einfach nicht mehr herausgehen möchte. Oder aber man kauft ein einfaches T-Shirt (oder anderes Kleidungsstück), das zwar preisgünstig, aber auch ein bisschen langweilig ist.
Wie man ein solches Kleidungsstück noch retten kann oder ein langweiliges T-Shirt aufpeppen kann - darum geht es in dieser Rubrik. Dabei geht es explizit nicht darum, perfekt nähen zu können oder irgendwelche Handarbeitstechniken zu beherrschen. Wir richten uns mit unseren Vorschlägen und Ideen an diejenigen, die einfach ausprobieren wollen, wie sie ihre Kleidung verändern können - ohne dass sie einen Nähkurs oder ähnliches besucht haben oder irgendwelche Maschinen wie Nähmaschine oder Overlockmaschine besitzen. Alle Nähte können mit der Hand genäht werden. Das ist zwar etwas mühsam - dafür kostet es aber auch nichts.
Ja... eigentlich geht es nur darum, seine Kleidung mit einfachen und preisgünstigen Mitteln zu "individualisieren" - und wer dann Spaß daran hat, kann ja immer noch einen Nähkurs besuchen, damit die Teile nicht nur von außen, sondern auch von innen toll aussehen :-)
An Materialien verwenden wir alles, was sich nicht wehrt: Textil- oder Seidenfarbe, manchmal aber auch eine gute Acrylfarbe; spezielle, flexible Kleber, mit dessen Hilfe man Strasssteine, Halbperlen und andere Embellisments haltbar aufkleben kann, Spitzen, Applikationen, Bügelfolien und vieles mehr - oft kommen dabei auch Bastelmaterialien und Handarbeitsmaterialien zum Einsatz, die eigentlich gar nicht für den Zweck vorgesehen sind. Und manchmal braucht es nichts anderes als ein paar Knöpfe, und manchmal auch nur eine Schere.

Bhs mit Spitzen verzieren

BHs pimpen

Das Pimpen von Klamotten macht bei Damenoberbekleidung oder Schuhen noch lange nicht halt - schließlich gibt es auch Dessous, die sich noch individualisieren lassen. Meine Tochter hat sich drei schlichte BHs gekauft (zwei in weiß und einen in schwarz), die sie mit Spitzen, Satinband und Embellishments verziert hat. Wie immer geht es hier nicht darum, perfekt nähen zu können, sondern darum, schnell, problemlos und kostengünstig seine Kleidung zu verzieren. Hier findest du die Anleitungen für die drei BHs.

Babybody und Lätzchen

Beim Ausprobieren des Textiltransfermediums von Viva Decor fielen mir ausgesprochen niedliche Servietten mit Kindermotiven in die Hände. Und da ich einen kleinen Enkel habe, dachte ich mir: Da muss sich doch was Schönes basteln lassen... Herausgekommen sind dann vier Teile: Zwei Babybodys und zwei Lätzchen - eines niedlicher als das andere.

Spitzenshirt

Für die Herstellung dieses Spitzenshirts benötigt man ein preisgünstiges (oder altes Top) und etwas Spitze. Das Prinzip ist ganz einfach und dadurch ist eigentlich auch schon klar, dass man die ganze Geschichte mit anderen Stoffen genauso machen kann...

High Heels mit Briefmarken

Wie du vielleicht schon ahnst, werden unsere Schuhe immer verrückter. Diesmal haben wir sie nämlich in Decoupage-Technik mit Briefmarken beklebt. Da wir das erste Paar Schuhe schon vor einiger Zeit verlost haben, wurde es nun Zeit für ein neues Paar. Und natürlich gibt es auch die Bastelanleitung dafür…:-) Mal sehen - vielleicht versuchen wir das Ganze demnächst auch noch einmal mit Bildern aus einem Comic-Heft, Buchseiten oder ähnlichem...

Pailettentop

Ein einfaches, preisgünstiges Top mit Pailettenband zu pimpen ist ganz einfach und benötigt auch keine großen Nähkenntnisse und schon gar keine Nähmaschine. Außer dem preisgünstigen Top und dem Pailettenband reichten meiner Tochter die üblichen Werkzeuge wie Nadel und Faden, Stecknadeln und Schere vollkommen aus. Betonen möchte ich an dieser Stelle noch, dass hier nicht darum geht,  toll nähen zu können, sondern sich mal eben ein Top zu pimpen, das auch nicht für die Ewigkeit halten muss - vielleicht ja nur bis nach dem nächsten Disco-Besuch.

T-Shirt und T-Shirt-Kleid mit Perlen

Vor einigen Tagen haben wir ein dunkelblaues T-Shirt und ein royalblaues T-Shirt-Kleid ohne Träger gekauft, weil wir uns dachten, dass sich diese beiden preiswerten Kleidungsstücke gut "aufpeppen" lassen. Dafür haben wir dann noch einige Perlen gekauft, ansonsten haben wir auf teures Bastelmaterial verzichtet. Und dann ging's los. Das beste an dieser Aktion ist übrigens, dass die Kleidungsstücke dabei nicht dauerhaft verändert werden. Vorm Waschen können die Verzierungen einfach entfernt werden und entweder anschließend wieder befestigt werden - oder man macht unterschiedliche Verzierungen, die je nach Anlass oder einfach nach Lust und Laune getragen werden.

Vom T-Shirt zum Rock

Man nehme zwei T-Shirts, schneide dort ein bisschen, schnibbel da etwas, nähe das Ganze wieder zusammen und voila, fertig ist ein neuer Rock. Verwenden kann man dafür nicht nur alte T-Shirts, die Flecken oder Löcher haben, sondern auch preisgünstige neue Shirts, wie es sie oft beim Discounter gibt.

T-Shirts und Baumwolltücher mit Strasssteinen pimpen

Mit Strasssteinen kann man richtig viel machen - von pompös bis dezent glitzernd ist alles möglich. In unseren Beispielen geht es eher um das Dezente - meine jüngste Tochter hat ein T-Shirt gepimpt, in dem sie einfach die Ärmelaufschläge mit Strasssteinen beklebt hat, meine älteste Tochter hat ein T-Shirt mit einem Schriftzug aus Strassseinen versehen und ich habe ein Baumwolltuch mit einer Strassrose beklebt.

Vom T-Shirt zum Kleid

Wer nicht das Geld dazu hat, sich trendige Kleider zu kaufen, dem bleibt immer noch die Möglichkeit, Kleider aufzupeppen oder - wie in diesem Fall - aus einem einfachen T-Shirt und einem passenden Stück Jersey ein Kleid zu nähen. Dafür kann man entweder ein neues T-Shirt kaufen oder man verwendet einfach eines, das man schon im Kleiderschrank hat und das vielleicht nicht mehr ganz der letzte Schrei ist.

Allgemeine Tipps zum Klamotten pimpen

Sieht man sich in den Einkaufsstraßen um, stellt man fest, dass man mittlerweile in allen großen Städten in Deutschland die gleichen Ketten und damit auch die gleichen Waren findet. Glaubt man dem Fernsehen (und das mache ich in diesem Fall) trifft dies sogar weltweit zu. Umso wichtiger finde ich es, seine Kleidung zu individualisieren. Dafür findest du mittlerweile einige Bastel- und Handarbeitsanleitungen auf meiner Webseite und es werden immer mehr. Während diese Anleitungen spezialisiert sind, findest du hier nun einen allgemeinen Überblick über das Pimpen von Textilien.

Seiten

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Klamotten aufpeppen abonnieren