Badezimmer renovieren mit Fliesenaufklebern

21. Juni 2015 - 10:13 -- Bastelfrau


Badezimmer renovieren mit Fliesenaufklebern

Im letzten Monat ist eine meiner Töchter umgezogen - in eine Altbauwohnung, die ziemlich renovierungsbedürftig war und an der immer noch einiges zu tun ist. Einige der Arbeiten mussten vor dem Umzug erledigt werden, andere hatten Zeit. So wurden nun die Badezimmer mit Fliesenaufklebern verschönert. So spart man sich eine Menge Schmutz und beschädigt nichts in der (Miet-)Wohnung, da sich die Fliesen rückstandslos wieder ablösen lassen.  Meine Tochter wählte einfache weiße Fliesenaufkleber aus, die sie zugeschnitten auf der Rolle kaufte. Außer den Fliesenaufklebern, die sie sich in schlichtem Weiß bestellt hat, benötigte sie  noch einen Filzrakel, etwas zum Schneiden der Fliesen (wie Schere, Cutter oder Rollenschneider) und eine Sprühflasche mit Seifenlauge (Spülmittel mit Wasser). Dann konnte es auch schon mit der "Fliesenneugestaltung" los gehen.

Bild: Die alten Fliesen machten wirklich nichts mehr her - im Gegenteil...



Und so wird's gemacht:

1. Die Fliesen gründlich reinigen. Sie müssen staub-, schmutz- und fettfrei sein.

2. Etwas Spülmittel und Wasser in eine Sprühflasche füllen.

3. Die Fliesen kommen fertig zugeschnitten auf der Rolle. Die zu verarbeitende Fliese von der Folie ablösen und die klebende Seite mit dem Seifenwasser besprühen. Die zu beklebende Fliese ebenfalls mit dem verdünnten Spülmittel besprühen.

4. Den Fliesenaufkleber auf der Fliese positionieren und leicht andrücken.



5. Die Ränder andrücken.

6. Mit dem Filzrakel die Seifenlauge unter der Fliese herausstreichen.

7. Nach einiger Zeit die Ränder noch einmal fest andrücken.

Bild: Die erste Fliese klebt

Bild: So sieht die fertige Wand aus.



Tipps und Tricks

  • Preisgünstiger ist es, wenn man sich die Fliesen selbst zuschneidet. Man kann dafür eine Schere, einen Rollen- oder Hebelschneider, einen Cutter oder einen Hobbyplotter wie die Cameo Silhouette verwenden. Der Nachteil ist, dass man sehr genau schneiden muss - Fehler kann man sich kaum erlauben, denn sie sind sofort sichtbar.
  • Den Fliesenaufkleber sofort so passgenau wie möglich auf der Fliese anbringen. Durch das Spülwasser lässt er sich zwar noch verschieben, aber nur wenig.
  • Die meisten Fliesenaufkleber eigenen sich für alle glatten Oberflächen. Nicht geeignet sind sie für versiegelte und schmutzabweisende Untergründe, die extra präpariert sind.
  • Bei fachgerechter Verarbeitung sollen die Fliesenaufkleber im Innenbereich nahezu unbegrenzt haltbar sein.
  • Die Fliesen selbst sind sehr dünn (ca. 0,075 mm dick) und tragen daher auch nicht auf.
  • Die optimale Temperatur für das Verkleben liegt zwischen 18°C und 25°C. Es funktioniert auch bei niedriger Temperatur, die allerdings mindestens +10 °C betragen sollte.
  • Erhältlich sind die Fliesen in verschiedenen Größen. Wir haben 15x15cm große Fliesenaufkleber gewählt. Informationen darüber wie die Fliesengröße das Gesicht eines Badezimmers verändern kann, findest du im Magazin von Style your Castle. Dort gibt es auch einen Shop, bei dem man sich demnächst seine eigenen Fliesen individuell zusammenstellen lassen kann - denn schließlich möchte nicht jeder ein einfaches, weißes Badezimmer.

Tags: 


Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

Das könnte dich auch interessieren: