Dekorative Blickfänge für die Adventszeit - Selbst gemachte Adventskalender mit Weihnachtssternen



Bonn, den 2. November 2016 – Mit einem Adventskalender lässt sich die Wartezeit bis zum Heiligen Abend wunderbar verkürzen. Über die tägliche kleine Überraschung im Dezember freuen sich Erwachsene fast ebenso sehr wie Kinder. Selbst gebastelte Kalender stehen besonders hoch im Kurs und sind ein individuelles und kreatives Geschenk. Die hier vorgestellten Adventskalender mit Weihnachtssternen sind gleichzeitig wahre Schmuckstücke und werden mit Sicherheit nicht nur Pflanzenfreunde begeistern. Verschiedene Stilrichtungen und Schwierigkeitsgrade sorgen dafür, dass für jeden etwas Passendes dabei sein dürfte.

Minimalistisch: Wandkalender mit Weihnachtsschmuck und Poinsettien

Adventskalender einmal anders. Dieser ebenso einfache wie wirkungsvolle Adventskalender lässt sich auch ohne jede Bastelerfahrung umsetzen. Es werden lediglich kleine Nägel in eine Holzwand geschlagen und Schilder mit den Adventszahlen sowie verschiedene weihnachtliche Accessoires daran aufgehängt.

Dekorative Christbaumkugeln und -anhänger steigern dabei ebenso die Vorfreude auf Weihnachten wie Weihnachtssterne. Die Mini-Poinsettien stehen mitsamt ihrer Pflanztöpfe in schlichten Geschenktaschen, der Stiel des geschnittenen Weihnachtssterns steckt in einem mit Wasser gefüllten Blumenröhrchen. Wer keine Nägel in die Wand schlagen möchte, kann diese Idee auch auf jedem beliebigen anderen Untergrund realisieren. Gut eignet sich zum Beispiel eine große Pinnwand aus Kork.

minimal1.jpg

 

Country Style: der Adventskalender für die ganze Familie

Mit 24 Geschenkpäckchen und –bändern, etwas Tannengrün und einem einfachen Papierkorb wird ein prachtvoller Weihnachtsstern in einen dekorativen Adventskalender für die ganze Familie verwandelt.

countrystyle6.jpg

Benötigt werden:

  • ein großer Weihnachtsstern mit einem Übertopf aus Kunststoff
  • ein hoher (Papier)Korb, dessen Durchmesser zum Übertopf passt
  • Pflanzgranulat
  • Strohrömer im Durchmesser des Korbs
  • Zweige von Nobilistanne und Scheinzypresse
  • Zieräpfel und andere weihnachtliche Accessoires
  • verschiedene Bänder
  • Stoffsäckchen
  • Geschenk- oder Packpapier
  • Klebezahlen
  • Wickeldraht
  • Haften
  • Stecknadeln
  • eine Schere.

Und so wird’s gemacht:

  1. Den Boden des Korbs so hoch mit Granulat bedecken, dass der Weihnachtsstern nicht in dem Korb "versinkt".
  2. Den Strohrömer auf den Rand des Korbes legen, mit Draht fixieren und die Zweige mit Haften daran befestigen.

    countrystyle1.jpg
     

  3. Anschließend dekorative Geschenkbänder mit Blumendraht an dem Kranz befestigen. Die Bänder sollten in verschiedenen Längen am Korb entlang herunterhängen.

    countrystyle2.jpg

     

  4. Danach 24 verschiedene Geschenkpäckchen mit leichten Inhalten packen, an jeweils einem Band befestigen und mithilfe von Nadeln am Kranz feststecken.

    countrystyle3.jpg

     

  5. Dazwischen kleine Äpfel und andere Deko-Acessoires hängen.

    countrystyle4.jpg

     

  6. Zum Schluss die Poinsettie mit Übertopf in den Korb stellen und die Päckchen mit Klebezahlen versehen.

    countrystyle5.jpg

  7. Fertig!



Variante: Mit einem weißen Korb sowie Bändern und Geschenkpapier in kräftigem Rot, Pink und Orange sieht das Ergebnis vollkommen anders aus. Dieser Adventskalender passt gut in ein junges, modernes Wohnumfeld und würde auch mit einer pinkfarbenen Poinsettie toll aussehen.

countrystyle.jpg

Vintage Style: Adventskalender-Etagere in Tannenbaumoptik

Diese Adventskalender-Etagere in Tannenbaumoptik ist ein toller Blickfang in der Vorweihnachtszeit und ein echtes Highlight für jeden Weihnachtsstern-Fan. Die Herstellung erfordert etwas mehr Zeit und handwerkliches Geschick. Also unbedingt rechtzeitig anfangen!

vintagestyle.jpg

Benötigt werden:
Für die Etagere:

  • ca. 120 cm hoher Metallständer
  • verschieden lange, weiße Holzbretter
  • großer Deko-Holzstern

Für die Bestückung:

  • Pappbecher
  • Papiertaschen
  • Filz
  • Werkzeug
  • Krepppapier
  • Kalendergerüst
  • Band
  • Holzperlen
  • Heißklebepistole
  • Tontöpfe
  • doppelseitiges Klebeband
  • Zahlenaufkleber
  • Süßigkeiten
  • Mini-Weihnachtssterne
  • Steckdraht

Und so wird’s gemacht:

  1. Zunächst wird die Holzetagere angefertigt. Die Basis bildet ein stabiler Metalldorn mit Betonfuß. Im Baumarkt 9 cm breite Bretter in kürzer werdenden Längen zuschneiden lassen. Das oberste sollte etwa eine Länge von 10 cm haben, die nachfolgenden einfach immer um 6 cm verlängern. Alle Bretter in der Mitte durchbohren und mit Farbe weißen. Stücke eines sehr stabilen weißen Kunststoff- oder Metallrohres dienen als Abstandhalter. Diese sollten für die Etagen etwa 8 cm lang sein. Die Länge des Abstandhalters von Betonfuß zum ersten Brett beträgt etwa 25 cm. Nun fädelt man abwechselnd den Abstandhalter und ein Holzbrett auf den Metalldorn.
  2. Für die Papercups zunächst den Boden eines Pappbechers mittig mit einem Schraubenzieher durchstoßen.

    vintagestyle1.jpg

    Anschließend eine Holzperle auf eine Schnur fädeln und die Enden der Schnur miteinander verknoten. Das Ende eines Drahts mit einer Zange zum Haken umbiegen und mit dem Haken die Schnur, nicht jedoch die Perle, durch das Loch im Boden des Pappbechers ziehen.

    vintagestyle2.jpg
     

  3. Als nächstes den Becherkragen anfertigen: Hierfür ein Stück Krepppapier zurechtschneiden und eine der beiden Längskanten mit doppelseitigem Klebeband versehen. Die Schutzfolie abziehen und das Krepppapier so an der Innenseite des Bechers fixieren, dass die Enden sich überlappen.

    vintagestyle3.jpg

    Jetzt noch Süßigkeiten oder andere kleine Überraschungen in den Becher geben und den Kragen mit einem Stück Schnur fest verschließen. Achtung: Die Überraschungen sollten möglichst leicht sein. Größere und schwerere Geschenke in Papiertaschen verpacken und diese ebenfalls mit Schnur zubinden. Anschließend Becher und Taschen mit Zahlenaufklebern versehen und mit passendem Band an die Bretter hängen.

    vintagestyle4.jpg
     

  4. Für die Dekoration des Adventsbaums mit Poinsettien schlichte Übertöpfe mit Filz verkleiden und diesem am Ende mit Heißkleber am Übertopf befestigen.

    vintagestyle5.jpg

    Mini-Weihnachtssterne mitsamt Pflanztöpfen in die ummantelten Übertöpfe stellen und die Weihnachtsstern-Töpfchen mit Heißkleber auf den Brettern fixieren, damit sie nicht versehentlich herunterfallen können.

    vintagstyle6.jpg

Noch mehr schöne Dekorationsideen mit Weihnachtssternen gibt es auf www.weihnachtsstern.de.
Text und Bilder: Stars for Europe
 



Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.