Direkt zum Inhalt

Spültuch mit verschränkten Maschen

Gespeichert von Bastelfrau am 13 August 2019
Anleitung Spültuch mit verschränkten Maschen

Verschränkte Maschen stricken ist super einfach, geht schnell von der Hand und ergibt ein interessantes Muster. Warum also nicht einmal ein Spültuch in diesem Muster stricken? 

 

 

Das brauchst du:

  • Baumwollrest in verschiedenen Farben
  • Stricknadeln in entsprechender Stärke
  • Schere
  • Dicke Nadel zum Vernähen der Fäden

 

So wird's gemacht:

Das Muster besteht aus zwei Musterreihen:
1. Reihe: rechts, dabei wird die Nadel von hinten eingestochen
2. Reihe: links
So wird gearbeitet, bis das Spültuch die gewünschte Länge hat.

 

Bild: Verschränkte Maschen

 

Tipps und Tricks

Je nachdem, was für Garn ich verwende, schlage ich zwischen 40 und 60 Maschen an. Hier dürften es ca. 50 Maschen gewesen sein, was eine schöne Spültuchgröße ergibt.
Außerdem habe ich Wollreste verarbeitet, die von anderen Spültüchern übrig geblieben sind. Das Verarbeiten von Wollresten geht beim Spültücher stricken und häkeln wunderbar, denn je nachdem, wie weit die Wolle reicht, werden unterschiedlich farbige Reihen eingearbeitet, das Spültuch zur Hälfte in der einen und zur anderen Hälfte in der anderen Farbe gearbeitet oder das Spülläppchen bekommt einfach einen andersfarbigen Rand.
Du solltest keine mercerierte Baumwolle für die Tücher verwenden, denn diese Baumwolle ist so verarbeitet, dass sie nicht mehr sehr saugfähig ist.
Du kannst den Spüllappen natürlich auch nicht für die Küche, sondern fürs Badezimmer verwenden und dort zum Waschlappen umfunktionieren.
Zusammen mit einer selbst hergestellten Seife oder einem selbstgemachten Spülmittel wird ein solches Läppchen im Handumdrehen zu einem willkommenen Geschenk.
Oder du strickst mehrere Läppchen, faltest sie und bindest sie mit einem Bindfaden zusammen. Mit einem selbstgemachten Anhänger wirken die Spülläppchen dann einfach nur noch edel. 
Wenn du Spülläppchen mit unterschiedlichen Mustern strickst oder häkelst, solltest du unbedingt eine Maschenprobe machen. Nur so stellst du sicher, dass die Lappen hinterher alle gleich groß sind.

 


 

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.