Direkt zum Inhalt

Spültücher häkeln - Teil 1: Waagerechtes Rippenmuster

Gespeichert von Bastelfrau am 3 Juni 2019
Spültücher häkeln

Spültücher herstellen ist schon seit einiger Zeit ein absoluter Trend und es scheint auch kein Ende in Sicht. Dies liegt vermutlich daran, dass die Tücher nicht nur schnell fertig sind und schön aussehen, sondern sie sind auch nachhaltiger als die meisten gekauften Spültücher. Wer Angst hat, dass die Tücher beim Waschen nicht sauber werden: Je nachdem, was für eine Baumwolle gewählt wurde, sind die Tücher bis 60 °C waschbar. Dabei sollte jeder Schmutz rausgehen. Nachdem ich euch schon einige meiner gestrickten Tücher vorgestellt habe, kommt nun das erste gehäkelte Tuch.

 

Das brauchst du:

  • Häkelgarn
  • Häkelnadel in der entsprechenden Stärke

 

Und so wird's gemacht:

Ich muss gestehen, dass ich mir nicht großartig Gedanken über die Größe des Tuches gemacht habe - es war mir einfach egal. Ich habe daher ca. 60 Luftmaschen angeschlagen und darauf halbe Stäbchen gehäkelt.

Dieser Stich wird zwar meistens in festen Maschen gehäkelt, jedoch lässt er sich auch in halben Stäbchenmaschen arbeiten.

Bild: In dieser alten Zeichnung sind keine halben Stäbchen sondern feste Maschen zu sehen.

Man häkelt hin- und zurückgehend stets die festen Maschen auf die rückwärtigen Maschenglieder der letzten Reihe.

Bild: Das besondere an dem Muster ist, dass immer in das hintere Maschenglied eingestochen wird, wie in der Abbildung zu sehen ist. Dadurch entsteht das Rippenmuster, ohne dass man irgendwelche komplizierten Muster häkeln muss.

 

Da ich mit Wollresten gearbeitet habe, war das Garn irgendwann zu Ende, das Tuch aber noch nicht fertig. Also habe ich einfach mit einer anderen Farbe weitergearbeitet.
Der Farbwechsel ist ganz einfach. Ich habe mit der ersten Farbe die Reihe zu Ende gehäkelt und dann die neue Reihe mit der zweiten Farbe begonnen.

 

 

Wer sich über die Farbunterschiede zwischen dem ersten und den beiden folgenden Bildern wundert: Es handelt sich tatsächlich um ein und das selbe Tuch. Die Farbunterschiede sind beim Fotografieren mit zwei verschiedenen Kameras bzw. Handys und unterschiedlichen Lichtverhältnissen entstanden.

 

 

Tipps und Tricks

  • Wer halbe Stäbchen häkeln kann, kann auch dieses Muster häkeln, es ist kinderleicht. Wer die halben Stäbchen noch nicht häkeln kann, findet hier die Anleitung dazu.
  • Wer mag, kann auch noch weitere Variationen ausprobieren - zum Beispiel, in dem man statt halber Stäbchen ganze Stäbchen arbeitet. Oder man häkelt das Tuch mit festen Maschen. Wichtig dabei ist nur, dass in das hintere Maschenglied eingestochen wird.