Weben

Hier geht es nicht nur um die Technik des Webens an sich, sondern auch darum, wie man sich Webrahmen selbst bauen kann. Außerdem werden verschiedene Webtechniken vorgestellt. Dazu gehört zum Beispiel das Perlenweben, das Flechtweben, Bandweben auf dem Brettchen oder mit Plättchen und die Flickenweberei.

Viele der Anleitungen stammen aus den Anfängen des letzten Jahrhunderts - das sieht man auch ganz genau an den Bildern. Allerdings haben sich die Techniken seither nicht geändert und auch das Material ist das gleiche geblieben.

Weben kann schon jedes Kind, auch wenn es noch nicht zur Schule geht. Und es ist auch egal, ob Junge oder Mädchen, denn es gab schon immer Weber und Weberinnen. Das Weben ist also keine ausgesprochen "weibliche" Handarbeit.

 

Strohhalmweben

Beim Strohhalmweben geht es nicht darum, Strohhalme zu verweben, sondern die Strohhalme führen die Kettfäden, so dass man ohne Webrahmen weben kann. Das Ganze geht in Richtung Stäbchenweben - allerdings ohne den benötigten Rahmen. Es handelt sich also um einen preisgünstigen Einstieg ins Thema Weben. Da das benötigte Material außerdem in vielen Haushalten schon vorhanden ist, lohnt es sich, das Strohhalmweben einmal mit Kindern auszuprobieren - zum Beispiel dann, wenn der Ruf "Mama! Mir ist so langweilig!" ertönt.

Perlenwebrahmen selber machen

Während des 1. Weltkrieges war Spielzeug knapp. Eltern, die ihren Kindern trotzdem etwas schenken wollten - meist die Mütter, da die Väter an der Front waren - waren darauf angewiesen, aus alten Dingen kleine Wunder zu schaffen: Wie zum Beispiel diesen Perlenwebrahmen, der aus einem alten Schultafelrahmen gebastelt wurde. In diesen Rahmen wurden in die Schmalseiten dicht nebeneinander kleine Nägel geschlagen. Eine alte Schiefertafel zu bekommen, dürfte heute schwierig sein, statt dessen könnte man aber einfach einen alten Bilderrahmen verwenden.

Linktipp Weben

Bei den Handarbeitsanleitungen geht es im Moment vor allen Dingen um das Weben. Dabei geht es nicht nur um die Technik an sich, sondern auch darum, wie man sich Webrahmen selbst bauen kann. Außerdem werden verschiedene Webtechniken vorgestellt. Dazu gehört zum Beispiel das Perlenweben, das Flechtweben, Bandweben auf dem Brettchen oder mit Plättchen und die Flickenweberei.

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Weben abonnieren