Curry mit Kokosmilch und Wokgemüse

24. Juni 2016 - 0:00 -- Bastelfrau


Das Rezept für Curry mit dem Vakuumgarer umzusetzen war einfacher als ich gedacht habe. Der Trick dabei ist, die Kokosmilch mit einer Garnierflasche zuzufügen,so dass man das Fleisch und das Gemüse in aller Ruhe anbraten kann.

Für das Curry habe ich Hühnerbrustfilet in Würfel und verschiedene Gemüse ebenfalls in Würfel oder in Streifen geschnitten - je nach verwendetem Gemüse.

Anschließend habe ich alles zusammen auf einen Teller gegeben und mit Salz, Pfeffer, gelber Currypaste und Mangopulver gewürzt.

Nachdem ich sowohl im Vakuumgarer etwas Öl erhitzt habe, habe ich die zugeschnittenen Zutaten darin verteilt, den Topf verschlossen und etwas hin- und her geschwenkt. Die Kokosmilch habe ich in eine Garnierflasche (vom Kuchen backen) gefüllt und durch die Dampföffnung zum Fleisch und Gemüse gegeben. Dann wurde das Gericht im Vakuum gegart.



Das Resultat:

Das Gemüse hat die Farbe behalten und ist knackig geblieben (während es in der Pfanne normalerweise eher "labbrig" und farblos wird) und das Fleisch war sehr zart.
 



Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

Das könnte dich auch interessieren: