Joghurt im Mobil-Koch Vakuum+ herstellen



Seit einiger Zeit gehört der Mobil-Koch Vakuum+ zu meinen "Küchenutensilien". Besonders gern setze ich ihn für die Herstellung von Joghurt ein - zum einen deshalb, weil ich mir mit Hilfe eines einzigen gekauften Joghurts drei Kilo Joghurt machen kann, zum anderen - und das ist noch wichtiger - schmeckt mir der Joghurt ausgesprochen gut. Vor allen Dingen dann, wenn aus dem normalen Joghurt eine Art Creme-Joghurt wird, der die Konsistenz von Frischkäse hat und mit dem man alles mögliche anstellen kann.

Bei der Herstellung des Joghurts habe ich alle drei Komponenten des Mobil-Koch Vakuum+ benutzt. Es ist zwar ein wenig mehr Aufwand als mit meinem Hobbythek-Joghurt im Joghurtbereiter - dafür kann man aber auch mehr Joghurt in einem Rutsch herstellen und benötigt keine speziellen Joghurtkulturen. (Mein Hobbythek-Joghurt-Bereiter hat übrigens mittlerweile seinen Weg in die Küche meiner Tochter gefunden.)

Für den Joghurt habe ich zwei Liter H-Milch mit einem Becher (125 g) griechischem Joghurt in den Topf gegeben und gut verrührt.

Anschließend habe ich die Joghurtmilch auf 45 °C erwärmt, den Topf mit dem Vakuumdeckel geschlossen, zuerst in die Magic-Hood und dann für acht Stunden in die Thermobox gestellt. Danach wurde ein feines Haarsieb mit einem sauberen Trockentuch ausgekleidet und auf eine Schüssel gestellt und der Joghurt hineingegeben. Nachdem die Molke abgelaufen ist, erhält man einen sehr festen, cremigen Joghurt und - davon getrennt - die Molke. Beides lässt sich entweder so wie es ist verzehren, mit anderen Lebensmitteln verfeinern oder zum Verfeinern von anderen Speisen verwenden.



Stellt man auf diese Weise den Joghurt her, hat man hinterher ca. 1 Liter Molke, der Rest ist ein fester Joghurt. Wem diese Menge nicht reicht: Es gibt das Set auch mit einem 4-Liter-Topf und einem 5-Liter-Topf.

Und: Natürlich muss man den Joghurt nicht in einem Sieb ablaufen lassen - man kann ihn auch so wie er ist, essen.
Haltbar ist der selbstgemachte Joghurt ca. 1 Woche  - falls er nicht vorher gegessen wird, denn er ist sehr lecker.



Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.