Pfefferminzkissen



Pfefferminzkissen habe ich als Kind "an der Bude" (einem Kiosk) gekauft, später in der Apotheke, dann habe ich sie nicht mehr gesehen. Was bleibt dann übrig, als die Pfefferminzkissen selbst zu machen? Auch das Basteln kommt nicht zu kurz: In ein schönes Glas gepackt eignen sie sich hervorragend als Gift in a Jar - oder aber man packt sie in eine Cellophantüte, die man auch toll verzieren kann...

Das brauchst du:

  • 4 Tropfen Pfefferminzextrakt
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • 25 g Puderzucker
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Holzbrett
  • Schere

Und so wird's gemacht:

  1. Den Pfefferminzextrakt mit den 125 g Puderzucker verrühren.
  2. Das Eiweiß leicht schlagen und unter den Puderzucker geben und rühren, bis eine steife Masse entstanden ist.
  3. Die Masse in zwei Hälften teilen - eine Hälfte mit roter Lebensmittelfarbe einfärben.
  4. Das Holzbrett mit dem restlichen Puderzucker bestäuben. Die Puderzuckermasse darauf streichen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
  5. Die Streifen mit der Schere in kleine, kissenförmige Stücke schneiden.
  6. Die Pfefferminzkissen an einem kühlen Ort fest werden lassen.
  7. Die Bonbons luftdicht verschließen.
  8. Das Glas oder die Tüte schön verzieren.

Einfache Tüte mit selbstgebastelten Verschluss



Das brauchst du:

  • 1 ZIPlock-Tüte
  • 1 Rest weißen Tonkarton
  • Reste von Scrapbookingpapier und anderen schönen Papieren
  • Reste von Schleifenband
  • Stempel und Stempelfarbe...
  • Geeignet ist alles, womit du das Stück weißen Tonkarton verzieren und einfärben kannst…:-)

Und so wird's gemacht:

  1. Den Tonkarton zuschneiden: Breite wie die Ziplocktüte, Höhe so, dass du den Karton einmal zusammenfalten kannst und dann noch auf beiden Seiten genug Platz zum verzieren hast...
  2. Den Tonkarton in der Mitte falzen.
  3. Beide Seiten des Kartons mit den gewünschten Materialien verzieren. Dabei darauf achten, dass sich in der Mitte (am Knick) die "Richtung" ändert!
  4. Wenn der Tonkarton deinen Wünschen entspricht, füllst du die Bonbons in die Tüte und verschließt sie.
  5. Der verzierte Tonkarton wird darauf gesetzt und an zwei Seiten festgetuckert.

Tipp:

  • So kannst du natürlich nicht nur Bonbontüten verzieren, sondern alles, was du gerne einpacken und verschenken oder verkaufen möchtest - angefangen bei Bonbons oder Teemischungen, über Gewürzmischungen, Bastelmaterial oder von mir aus auch Schrauben oder anderes Kleinzeig für Heimwerker. Dir wird schon etwas einfallen. :-)

Kreative Küche: 


Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.