Vorteile des Mobil-Koch Vakuum+

9. Juni 2016 - 0:00 -- Bastelfrau


Der Mobil-Koch Vakuum+ besteht aus drei einzelnen Komponenten, die zu einem System zusammengefügt wurden. Jeder der Komponenten hat ihre eigenen Funktionen und Vorteile, die zusammen eine perfekte Symbiose eingehen.

Die Vorteile im einzelnen

  1. Die Gerichte werden auf dem Herd angekocht und danach entweder in der Kochkiste oder auf dem Herd im Vakuum weitergekocht. Dadurch spart man eine Menge Energie.
  2. Die Speisen lassen sich in der Kochkiste problemlos über einen längeren Zeitraum warmhalten (bis zu 24 Stunden).
  3. Da der Vakuumgarer extrem dicht hält, kann man den Topf samt Gerichten gut transportieren.
  4. Die Gerichte lassen im Vakuum über eine längere Zeit frischhalten - und zwar ohne Kühlschrank. Statt dessen lagern sie im Vakuum wie in einem Einmachglas.
  5. Geschmack und Qualität der Lebensmittel bleiben erhalten - das heißt unter anderem, dass Gemüse und Obst seine Farbe behält und bissfest bleibt. Der Eigengeschmack der Lebensmittel bleibt erhalten und können sich nicht verflüchtigen. Dadurch werden auch weniger Gewürze gebraucht. Und: Vitamine und Mineralstoffe bleiben erhalten.
  6. Das im Vakuum- bzw. Sousvide-Topf geschmorte Fleisch wird ganz besonders zart. Wie es funktioniert kannst du dir in diesem Video ansehen.
  7. Viele weitere Videos zum Thema findest du bei Youtube wenn du in der Suche Bach Vakuumgarer eingibst.



Lt. Hersteller kommen noch weitere Vorteile hinzu (ob das so stimmt, kann ich nicht beurteilen):

  1. Kürzere Vorkochzeiten
  2. Kürzere Kochzeiten in der Kochkiste
  3. Sous Vide tauglich
  4. Da die Speisen im Vakuum garen, werden sie nicht von der Außenluft kontaminiert. Fremde Gerüche können während der langen Garzeiten aus der Umgebung nicht in den Topf gelangen und den Geschmack verändern, was bei undichten Töpfen sehr wohl der Fall sein kann.
  5. Geschmack und Qualitätsgarantie dank Vakuum beim Garen. Beim Abfall der Gartemperatur unter einen bestimmten Grad Celsius, beginnt im Topf der Prozess der Verderbung, denn bei einem nicht vakuumdichten Topf gelangen Mikroorganismen in den Topf. Wenn die Temperatur nicht ausreicht, um sie abzutöten, fangen sie an, die Farbe, die Konsistenz, den Geruch und den Geschmack der Speise zu verderben. Das Resultat sind Qualitätsverluste bis hin zu Ungenießbarkeit.
  6. Die Gewürze, ätherischen Öle, verschiedenen Alkohole, und andere Geschmacksubstanzen entweichen nicht während des Garprozesses und können so die Speisen besser durchdringen und aromatisieren.



Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

Das könnte dich auch interessieren: