30 Teppiche

4. Mai 2017 - 7:48 -- Bastelfrau


Das, was mich an diesem Buch am meisten fasziniert, ist, dass es hier nicht nur um die verschiedenen Teppiche geht, sondern gleichzeitig um viele verschiedene Techniken. Da wird gehäkelt und gewebt, gemalt und genäht, geflochten und gefilzt und vieles mehr.

30 Teppiche: Unikate aus einer Vielzahl von Techniken
Autor: Ritva Tuomi 
Gebundene Ausgabe: 146 Seiten
Verlag: Landwirtschaftsvlg Münster; Auflage: 2017 (15. April 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 378435484X
Größe: 21,2 x 1,7 x 26,6 cm

Im Buch gibt es Anleitungen für 30 Teppiche, die entweder in verschiedenen Techniken und/oder Mustern oder mit unterschiedlichen Materialien gearbeitet sind. 
Die ersten acht Teppiche sind entweder gehäkelt oder gestrickt. Als Material wird Trikotgarn, Kunststoffgarn, Hohlgarn, Filzwolle, Jute, gezwirntes Garn, Leinenkordel und Garn aus alten T-Shirts verwendet. 
Im zweiten Teil des Buches (5 Teppiche) geht es um's Malen und Färben. Hierbei werden entweder alte oder preisgünstige neue Teppiche verwendet. 
Dann geht es weiter mit fünf genähten Teppichen. Hier findet man zum Beispiel einen Teppich aus Stoffresten und einen alten Jeans. 
Bei den folgenden vier Teppichen wird geschnitten und gerissen. Verwendet wird dafür Filz, T-Shirt-Garn, Stoffreste und ein Filzteppich, der umgestaltet wird. 
Dann geht es mit weiteren vier Anleitungen um gestickte, geflochtene und geknüpfte Teppiche. 
Zum Schluss finden sich noch Anleitungen, in denen entweder alte Teppiche zu etwas anderem umgearbeitet werden - nämlich Flickenteppiche zur Hängematte und zum Seesack; Fußmatten als Gießform dienen; Teichbinsen mit Kunststoffband aus Videokassetten zum Teppich gewebt werden und Baumwolltrikot und Kunststoffband zum Läufer werden.



Insgesamt finde ich die Auswahl toll. Die Vielfalt an verwendeten Materialien und Techniken gefallen mir sehr gut. 
Wahrscheinlich bin ich einfach ein Banause, aber mit dem "Teppich auf den Boden gemalt", der Fußmatte aus Weidenzweigen und dem "gegossenen Teppich" kann ich nicht wirklich etwas anfangen. Aber das ist einfach Geschmackssache. 
Die Anleitungen sind ausreichend, aber ein paar Grundkenntnisse sollte man haben. Ich denke, es ist schlicht und einfach unmöglich, soviele Techniken in einem Buch ausführlich zu behandeln. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass dieses Buch nicht nur zum Herstellen von Teppichen animiert, sondern auch dazu, sich mit der einen oder anderen Technik ausführlicher zu beschäftigen. 
Gut gefällt mir außerdem, dass relativ viel Material verwendet wird, dass man sonst einfach wegwerfen würde oder das man eventuell sogar in der Natur finden kann. 



Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

Das könnte dich auch interessieren: