Romantisches Windlicht mit Schrumpfbanderole



Jeden Tag landen leere Gläser in unserem Glasmüll - und das muss gar nicht sein, denn mit den Gläsern kann man noch tolle Sachen machen. Ich habe für dieses Windlicht ein Gläschen, in dem sich einmal Babynahrung befand, verwendet. Dabei habe ich unter anderem eine Schrumpfbanderole von LaBlanche zu Hilfe genommen.

Leider kann man für die Schrumpfbanderolen nicht alle Gläser verwenden, sondern ist von der Größe der Gläser her sehr eingeschränkt. In dem Fall sollte man auf anderes Bastelmaterial zurückgreifen. Beispiele und Anleitungen dafür findest du unter Bastelideen für Gläser und Flaschen und im Internet. Auf Mydays.de findest du zum Beispiel einen Artikel, in dem dir drei Ideen gleichzeitig vorgestellt werden.

Das brauchst du:

  • Leeres Gläschen
  • Schrumpfbanderole von LaBlanche
  • Acrylfarbe in hellbraun und beige
  • Embellishment Schlüssel aus Metall
  • Anhänger aus Plexiglas
  • Vintagebild
  • Serviettenkleber
  • Spitzensticker
  • Baumwollband
  • Schleifenband
  • Malschwämmchen und Teller
  • Schere
  • Pinsel



Und so wird's gemacht:

  • Das Glas gründlich spülen. Etikett entfernen.
  • Wasser erhitzen. Die Schrumpfbanderole um das Glas legen, mit einer Grillzange oder ähnlichem festhalten und in das heiße Wasser tauchen. Die Schrumpfbanderole legt sich dabei ganz eng um das Glas. Das Glas herausholen und abtrocknen.
  • Etwas von jeder Farbe auf ein Tellerchen geben, mit dem Malschwämmchen aufnehmen und unter- und überhalb der Banderole auftupfen. Trocknen lassen.
  • Den Acrylanhänger mit Serviettenkleber bestreichen, auf das Vintagebild drücken und trocknen lassen. Auschneiden.
  • Die Spitzensticker auf die Übergänge zwischen Acrylfarbe und Schrumpfbanderole kleben.
  • Zwei Stücke Baumwollband und ein Stück Schleifenband zuschneiden. Je ein Baumwollband durch den Plexiglasanhänger und den Schlüssel ziehen. Oberhalb des Embellishments das Band jeweils zusammenknoten, damit es gerade hängt. Die Baumwollbänder um den Glasrand legen und zubinden. Das Schleifenband ebenfalls um den Rand legen, zubinden und eine Schleife binden. Fertig!

Tipps und Tricks

  • Ich habe die Acrylfarbe von Martha Stewart verwendet, mit der man auch sehr gut auf Glas malen kann.
  • Baumwollbänder und Schleifenband stammen von einer Kette, für die ich nur ein paar Cent bezahlt habe. Der Vorteil ist, dass ich dadurch kleinere Stücke Baumwoll- und Schleifenband bekam, die farblich schon aufeinander abgestimmt waren. Den Verschluss habe ich mir natürlich aufgehoben - der kommt ein anderes Mal zum Einsatz.
  • Wie bereits oben erwähnt passen die Banderolen, die ich gekauft habe, nur um kleine Gläser. Mittlerweile habe ich breitere Banderolen gesehen, allerdings noch nicht ausprobiert.



Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.