1. Februar 2023
Alte Weihnachtskugeln verzieren Titelbild

Alte Weihnachtskugeln verzieren

Die alten langweiligen Weihnachtskugeln kannst du mittlerweile nicht mehr sehen, aber neue magst du auch nicht kaufen – schließlich passen die alten einfach farblich wunderbar in dein Wohnzimmer? Wie wäre es mit ein wenig Glitzer oder Gold? Damit wertest du alte Weihnachtskugeln wunderbar auf, ohne sie farblich zu sehr zu verändern.

Alte Weihnachtskugeln mit Glitzer verzieren

DIY Weihnachtskugel: Alte Weihnachtskugeln mit Glitzer verzieren

Bastelmaterial

  • Eine Weihnachtskugel in Pastellblau
  • Flitter Glue
  • Glitzer in Gold
  • Ein Pinsel
  • Ein harter Pinsel
  • Zwei Seiten Druckerpapier

 

Bastelanleitung

  1. Die beiden Seiten Druckerpapier falten und wieder öffnen.
  2. Mit dem offenen Knick nach oben (Talfalte) versetzt auf den Tisch legen.
  3. Die untere Hälfte der Weihnachtskugel mit Flitter Glue bestreichen. Dabei nach oben hin die Umrisse etwas verwischen und ungerade machen. Dies gelingt mit dem Pinsel am besten, wenn man ihn mit tupfenden Bewegungen hin und her bewegt.
  4. Den goldenen Glitter über den Kleber streuen.
  5. Mit dem Finger auf den nicht beglitzerten Teil klopfen, damit sich überschüssiger Glitzer löst.
  6. Der Glitter wird dabei in dem Druckerpapier aufgefangen. Um ihn wieder zurück in die Verpackung zu schütten, muss man dann das Papier nur wieder falten. Der Glitter sammelt sich dabei in der Falte und kann so einfach zurück in das Gläschen oder Döschen geschüttet werden.
  7. Falls etwas daneben geht, hat man das zweite Druckerpapier.
  8. Den Glitter trocknen lassen und mit dem harten Pinsel die restlichen Glitzerrückstände abstreichen.

 

Alte Weihnachtskugeln mit Glitzer verzieren: Tipps und Tricks

  • Am besten bestreicht man erst einmal nur das untere Drittel der Kugel mit dem Kleber und arbeitet dann nach oben hin daran, einen ungleichmäßigen Abschluss zu tupfen.
  • Mit einem kleinen Schwämmchen kann man die Kleber noch besser auftupfen.
  • Damit noch mehr Glitzer in das Döschen zurückgeschüttet werden kann, kann man das Druckerpapier noch einmal falten und dann die Seiten leicht abklopfen. Dabei sammelt sich noch einmal Glitter in der Falte und kann leicht in den Behälter zurück geschüttet werden.
  • Diese Anleitung eignet sich auch wunderbar für das Basteln mit Kindern.
  • Für die Weihnachtskugeln kann man jede Art von Glitzer nehmen – egal ob grob oder fein. Grober Flitter glänzt mehr während der feine Glitter am elegantesten wirkt.

Alte Weihnachtskugeln mit Blattgold verzieren

Alte Weihnachtskugeln mit Blattgold verzieren

Um den Weihnachtsbaum den letzten Schliff zu geben kann man auch Baumschmuck basteln. Ich habe meine Weihnachtskugeln ein wenig vergoldet. Ob mit Schlagmetall oder Acrylspray: dieses Weihnachten wird goldig.

Bastelmaterial

  • Weihnachtskugel in Rosa
  • Schlagmetall in Gold
  • Anlegemilch
  • Ein dünnes Bändchen
  • Ein Pinsel
  • Ein harter Pinsel
  • Ein Becher mit Deckel
  • Ein Stück Druckerpapier

Bastelanleitung

  1. Die Weihnachtskugel gründlich säubern und von Staub und Schmutz befreien.
  2. Das Druckerpapier einmal in der Mitte falten und wieder offen vor sich legen.
  3. Die untere Hälfte der Weihnachtskugel mit Anlegemilch bestreichen. Den Rand dabei uneben und ungleichmäßig gestalten.
  4. Die Anlegemilch gut durchtrocknen lassen. Sie ist erst trocken, wenn sie komplett durchsichtig geworden ist.
  5. Das Blattgold auf die Klebefläche legen und fest streichen.
  6. Das überschüssige Schlagmetall mit der Hand und dem harten Pinsel entfernen.
  7. Das Bändchen einfädeln und die Kugel aufhängen.

Alte Weihnachtskugeln mit Blattgold verzieren: Tipps und Tricks

  • Zum Trocknen kann man die Kugel in einen Eierbecher stellen.
  • Auch die kleinsten Schlagmetallflocken kann man später noch weiter verwenden. Deswegen fängt man sie am besten mit dem Druckerpapier auf und sammelt sie in einem Becher mit Deckel.
  • Damit man nicht aus Versehen zu viel der Kugel mit Anlegemilch bestreicht, sollte man zunächst nur ein Drittel der Kugel mit der Anlegemilch bestreichen. Danach mit dem Pinsel in tupfenden Bewegungen einen ungeraden Rand auftragen.
  • Am besten verwendet man für den Rand ein kleines Schwämmchen, damit lässt sich einfacher tupfen.
  • Anstelle der Anlegemilch kann man auch anderen dünnflüssigen Haftkleber benutzen. Wichtig dabei ist, dass Haftkleber erst nach dem Trocknen richtig kleben.

Alte Weihnachtskugeln mit Acrylspray verzieren

Alte Weihnachtskugel mit goldspray verzieren

Bastelmaterial

  • Weihnachtskugeln
  • Hochglanz-Acrylspray in Metallic Gold
  • Einen Eierbecher oder einen Eierkarton
  • Zeitungspapier oder eine andere Unterlage
  • Schutzhandschuhe (Zum Beispiel Putzhandschuhe oder Einmal-Handschuhe)

Bastelanleitung

  • Einen Arbeitsort aufsuchen, den man gut lüften kann und den man gut vor der Sprühfarbe schützen kann. Am besten sprüht man bei geöffnetem Fenster oder draußen.
  • Die Schutzhandschuhe anziehen und den Boden der Kugel ganz schwach mit Goldlack besprühen. Dafür sprüht man am besten nicht direkt auf die Kugel sondern knapp daneben.
  • Die Kugeln in dem Eierbecher oder dem Eierkarton trocknen lassen.

Das könnte dir auch gefallen

Haben dir die 3 Ideen, wie du alte Weihnachtskugeln verzieren kannst, gefallen? Dann speicher sie dir doch mit diesem Bild auf Pinterest:

Alte Weihnachtskugeln verzieren Pinterestbild

2022-12-04 10:53:22
Bastelfrau (Becky)

Cookie Consent mit Real Cookie Banner