Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Deftiges Gurkengemüse

9. August 2013 - 0:00 -- Gast (nicht überprüft)


Gurken kann man nicht nur als Salat oder als eingelegte, saure Gurken essen. Man kann auch ein deftiges Gemüsegericht daraus kochen - mit Speck und Zwiebeln...

Zutaten für 4 Personen
1 kg Gurkenstücke (ca 2 Gurken)
1 EL Salz
2 EL Essig
40 g Speck
1 kleine Zwiebel
3 EL Mehl
500 ml Wasser oder Brühe
1 Messerspitze Zuckerfarbe
2 EL Essig
1 EL Salz
1 EL Zucker

Vorbereitung:
Die Gurken waschen und schälen, längs halb durchschneiden und mit einem Löffel alle Kerne und das Weiche herausschaben.  Gurkenhälften in Stücke schneiden.
Die Gurken mit 1 Esslöffel Salz, 1 Esslöffel Zucker und 2 Esslöffel Essig vermischen und einige Stunden durchziehen lassen.
Die Gurkenstücke in einen Durchschlag geben und abtropfen lassen.
Den Speck in Würfel schneiden.
Die Zwiebel schälen und fein wiegen.

Zubereitung:
Den Speck auslassen, Zwiebel und Mehl dazugeben und eine dunkle  Mehlschwitze herstellen. Mit dem Wasser oder der Brühe glatt rühren und 10  Minuten kochen lassen.
Den restlichen Essig, Salz und Zucker dazugeben und weitere 10 Min. kochen. Dann den Topf in die Kochkiste stellen und dort 2-3 Stunden stehen lassen.

Vorkochzeit: 10 Min.
Kochzeit: 2-3 Stunden

 

Tipp und Tricks für den Crockpot

Gemüse wie oben beschrieben vor- bzw. zubereiten. Dann den Topf nicht in die Kochkiste stellen, sondern das Gemüse in den Crockpot geben und dort bei Einstellung "High" ca. zwei bis drei Stunden garen lassen.
Die hier angegebene Garzeit soll nur einen Anhaltspunkt geben. Ihr müsst unbedingt selbst ausprobieren, wie lange euer Crockpot benötigt und vor allen Dingen, wie weich oder fest ihr eure Gerichte haben möchtet.

Wenn ihr genug Zeit habe, könnt ihr dieses Gericht statt 2-3 Stunden auf "High" auch 4-5 Stunden auf "Low" kochen.  Ich persönlich bevorzuge die "Low"-Einstellung, denn ich finde, die Gerichte werden dadurch zarter. Allerdings kann es auch hier natürlich passieren, dass man, lässt man die Gurken zu lange im Crockpot, man zum Schluss einen "Gurkenbrei" hat. Aber ganz ehrlich: Auch das hat etwas. :-) Man muss einfach ausprobieren, ob es einem so schmeckt oder nicht.



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.