Direkt zum Inhalt

Basteln mit Naturmaterial

Basteln mit Naturmaterial bedeutet nicht nur das Basteln mit Kastanien, Eicheln und Bucheckern oder Blätter pressen. Auch floristische Arbeiten und das Basteln mit Sand, Treibholz, Peddigrohr oder Muscheln gehört dazu. Selbst aus einfachen Steinen kann man tolle Sachen basteln, zum Beispiel, in dem man die Steine bemalt oder daraus Steinmännchen bastelt.
Ein großer Vorteil beim Basteln mit Naturmaterial ist natürlich, dass man viele der Materialien kostenlos in der Natur bekommt. Bei einem Herbstspaziergang, der nicht nur reiche Beute bringt, sondern auch gesund ist, findet man Kastanien, Eicheln, Bucheckern und Blätter und wer an der See lebt oder dort Urlaub macht, kann am Strand Muscheln, Steine und Treibholz sammeln. Auch die Koniferen sorgen für Bastelmaterial: Mit Tannenzapfen, Kieferzapfen, Douglasiezapfen und Fichtenzapfen, sowie Zapfen von Lärche und Zeder kann man tolle Sachen machen.
Im Frühling, Sommer und Herbst kann man Blumen sammeln, sie trocknen und dann Gestecke daraus machen oder kleine Blüten beim Karten basteln und anderen Basteleien einsetzen. Wer Kräuter oder Lavendel im Garten hat, kann daraus Duftkissen oder Badezusätze machen und wer keinen Garten hat, zieht die Kräuter einfach auf der Fensterbank. Ich muss gestehen, dass ich auch schon kleinere Ästchen von Zimmerpflanzen zweckentfremdet und verbastelt habe. :-)
Hat man erst einmal ordentlich Material gesammelt, kommen die Ideen fast schon von alleine. Auf die allseits bekannten Kastanienmännchen und ähnliche Basteleien muss ich - glaube ich - gar nicht eingehen. Aber man kann auch mit getrockneten Herbstblättern tolle Sachen basteln: Aufgeklebt auf Papier werden Tiere daraus, wer gerne doodelt und zentangled hat hier ein vollkommen neues Material und auch mit Acrylfarben lassen sich Blätter bemalen oder mit Serviettenmotiven bekleben. 

DIY Steinschleuder: tolle Bastelidee für Klein und Groß

Gespeichert von Bastelfrau am 24 Juni 2019

Noch im Mittelalter war die Steinschleuder als kleine Kriegswaffe bekannt. Da sie aus wenigen Materialien gebaut wurde, war sie von Anfang an für jeden erschwinglich, konnte aber im Einsatz trotzdem gewaltige Kräfte entfalten, die zur Verteidigung genutzt werden konnten. Heute wird eine Steinschleuder in der Regel nur noch zum Spielen verwendet. Gerade kleine Jungen haben daran ihre Freude und nutzen Schleuder und Zwille, um sich einen Tag lang wie ein Cowboy zu fühlen.

Basteln mit Naturmaterial abonnieren