Direkt zum Inhalt

Foristik bedeutet, sich mit der handwerklichen und künstlerischen Gestaltung von Blumen- und Pflanzenschmuck zu beschäftigen. Es geht dabei sowohl um Schnittblumen und Pflanzenschmuck, als auch um Trockenblumen oder Seidenblumen. Der Name hat seinen Ursprung bei der römischen Göttin Flora, die die Göttin der Blumen und Jugend war. 
Florist oder Floristin ist eigentlich ein Lehrberuf, allerdings haben die Bastler und Kunsthandwerker die Floristik schon lange für sich entdeckt. Kein Wunder - was gibt es schöneres als Blumen?
Während man Trauerfloristik meist im Blumengeschäft kauft, werden floristische Arbeiten zum Geburtstag und zu verschiedenen Anlässen wie Ostern, Weihnachten, Taufe, Kommunion und Hochzeit oft selbst hergestellt oder von Kunsthandwerkern gekauft.
Auch bei festlichen und/oder geschäftlichen Veranstaltungen wie Tagungen oder großen Feiern werden floristische Arbeiten geschätzt. 
Hier geht es aber vor allen Dingen um floristische Arbeiten für die eigene Wohnung, zum Verschenken oder als Schmuck bei Familienfeiern. Und natürlich kommen die Feiertage wie Ostern  und Weihnachten nicht zu kurz.
Die von uns verwendeten Materialien stammen aus Bastelgeschäften, Online-Geschäften und dem speziellen Floristikbedarf. Aber man kann vieles auch im eigenen Garten oder auf der eigenen Fensterbank finden. Wer auf einen Herbstspaziergang geht, wird meistens auch dabei fündig und kann aus den gesammelten Schätzen die schönsten Dekorationen zaubern. Oft wird mit Styroporartikeln gearbeitet oder Steckschaum gearbeitet. 
Manch floristische Grundlage kann man aber ganz unterschiedlich herstellen. Dazu gehören zum Beispiel Kränze, die komplett selbst geflochten werden können, für die man aber auch Styroporkränze als Unterlage verwenden kann oder Strohrömer.
Wer sich trotzdem nicht an das Kranzbinden heranwagt, kann aber auch auf fertig gekaufte Kränze zurückgreifen und diese mit verschiedenen Dekogegenständen zum Adventskranz oder Türkranz gestalten.

Seidenfrühling

Gespeichert von Floristin am 8 April 2015
Seidenfrühling

Ihr kennt das bestimmt: Ihr wart im Blumenladen und habt Euch ein schönes frisches Gesteck machen lassen. Eine Woche lang blüht es und sieht schön aus.

Frühling im Glas - Muscari

Gespeichert von Floristin am 19 März 2015
Frühling im Glas - Muscari

Draußen fangen die Vögel langsam an zu zwitschern. Die ersten Blumen recken ihre Köpfe nach dem kalten Winter der Sonne entgegen. Der Frühling streckt langsam seine Fühler aus.

Frühling in Filz

Gespeichert von Floristin am 14 März 2015
Gesteck "Frühling in Filz"

Mit Filz lässt sich wunderbar dekorieren. Er ist vielfältig und bietet Euch unendlich viele Verwendungsmöglichkeiten.

Blumige Rettung in letzter Sekunde

Gespeichert von Floristin am 24 Februar 2015
Blumige Rettung in letzter Sekunde

Oh Schreck! Ihr schaut auf den Kalender und bemerkt, dass heute Eure beste Freundin Geburtstag hat. Es ist keine Zeit um noch ein Geschenk zu holen. Was nun? Ein Geldgeschenk?

Buntes Dreierlei

Gespeichert von Floristin am 17 Februar 2015
Frühlingsgestecke

Diese Anleitung zeigt Euch, wie Ihr innerhalb von wenigen Minuten ein wenig Frische auf die Fensterbank bringt oder das perfekte Mitbringsel kreiert.

Narzissen im Glas

Gespeichert von Floristin am 6 Februar 2015
Narzisse im Glas

Die letzten verschneiten Tage des Winters neigen sich dem Ende zu und der Frühling steht schon in den Startlöchern. Aber wer will schon noch so lange warten?

Schleifen binden mit der Schleifenfee

Gespeichert von Bastelfrau am 22 November 2014
Schleifen binden mit der Schleifenfee

Mittlerweile gibt es für das Binden von Schleifen verschiedene Hilfsmittel. Eines davon ist die Schleifenfee, um die es heute geht... Das Schleifenbinden mit der Schleifenfee ist denkbar einfach.

Floristik abonnieren