Direkt zum Inhalt

Shrink Plastic (Schrumpfplastik) ist eine Folie aus dem Kunststoff Polystyren, der schon vor mehr als 40 Jahren entwickelt wurde und seither vor allem bei Verpackungen Verwendung findet. Neben der normalen weißen Folie gibt es sie auch in Transparent, Milchig und in vielen verschiedenen Farben, wie zum Beispiel Elfenbein, Braun und Schwarz außerdem ist sie als Spezialfolie für den Tintenstrahldrucker erhältlich. Mittlerweile gibt es außer dem festen Schrumpfplastik auch bereits bedruckte Schrumpffolie, mit der man Flaschen, Gläser, Kerzen und andere runden Formen verzieren kann.

 

Eigenschaften von Schrumpfplastik
Für Bastler hat Shrink Plastic in den für diese Zwecke angebotenen Versionen überaus interessante Eigenschaften:

 

Das Schrumpfplastik schmilzt bei Hitze nicht, wenn man sich an die vorgegebenen Temperaturen hält. Dann schrumpft sie vielmehr auf ca. ein Viertel der ursprünglichen Fläche zusammen; gleichzeitig gewinnt sie Volumen und wird ungefähr vier Mal so stark. Aus einem handtellergroßen Stück Folie wird ein Knopf, ein Medaillon, ein Schildchen.

 

Die aufgemalten Motive schnurren ebenfalls auf Liliput-Format zusammen,und zwar von allen Seiten her. Linien bleiben sichtbar und werden lediglich dünner; und bei Farben bleibt die Farbkraft nicht nur erhalten, sondern verstärkt sich sogar. Die Bildchen wirken, je nach Motiv, wie feinste Miniaturen oder aber farbkräftige Schmuckstücke.

 

Der Materialeinsatz ist denkbar gering. Bislang ist Schrumpfplastik fast nur im Stempelbereich bekannt. Doch sie lässt sich auch gut bemalen, was Kosten spart und außerdem viel mehr Kreativität zulässt. Schon mit einem Stück Folie, einer Malvorlage, Buntstiften, etwas Schmirgelpapier und eine Schere lassen sich tolle Sachen zaubern: dekorative und brauchbare Kleinigkeiten wie Anhänger für Reißverschluss, Schlüssel, Koffer oder Geschenke oder aber Schmuck, Namenschilder, Mini-Bücher, Motive für Grußkarten, Schriftzüge und sogar Streufiguren.

 

Eigenschaften Schrumpffolie
Die Folie (in Schlauchform) schrumpft im heißen Wasserbad oder beim Bearbeiten mit der Heißluftpistole zusammen und umschließt den Gegenstand. So lassen sich alte Flaschen und Babygläschen, Dosen, Kerzen und Styroporkugeln superschnell verschönern. Gefällt die Deko nicht mehr, schneidet man sie einfach auf einer Seite auf und entfernt sie. Der ehemals von der Schrumpffolie umschlossene Gegenstand bleibt vollständig intakt.

Romantisches Windlicht mit Schrumpfbanderole

Gespeichert von Bastelfrau am 1 August 2016
Romantisches Windlicht mit Schrumpfbanderole

Jeden Tag landen leere Gläser in unserem Glasmüll - und das muss gar nicht sein, denn mit den Gläsern kann man noch tolle Sachen machen.

Knöpfe aus Schrumpfplastik (mit Schrumpfplastik für den Drucker)

Gespeichert von Bastelfrau am 25 September 2015
Knöpfe aus Schrumpfplastik

Ein auf Schrumpfplastik großzügig gemaltes Bild schrumpft im Backofen zu einem brauchbaren Knopf. Besonders gut eignen sich dafür übrigens Malvorlagen für Mandalas. Knöpfe, die ihren praktischen Zweck erfüllen sollen, müssen wasserfest sein.

Schallplatten-Ohrringe

Das Basteln dieser Ohrringe passierte ganz spontan, denn eigentlich half ich meiner Tochter, Schmuckteile für ihre Kette und Ohrringe zu basteln.

Stempelzauber Pins 2005

Gespeichert von orca1 am 20 Juni 2014
Stempelzauber Pins 2005

Diesen Artikel hier über meine Pins aus dem Jahr 2005 wollte ich schon lange schreiben, nun ist es endlich so weit!

Stempelmekka Pins (Teil 4)

Gespeichert von orca1 am 20 Juni 2014
Stempelmekka Pins (Teil 4)

Das Stempelmekka in Hagen ist die größte Stempelmesse in Europa und wird von allen Stemplern sehnsüchtig erwartet.

Stempelmekka Pins (Teil 3)

Gespeichert von orca1 am 20 Juni 2014
Stempelmekka Pins (Teil 3)

Das Stempelmekka in Hagen ist die größte Stempelmesse in Europa und wird von allen Stemplern sehnsüchtig erwartet.  Man kann dort nicht nur Stempel von amerikanischen Händlern kaufen, auf der

Nashornbrosche

Gespeichert von orca1 am 10 Juni 2014
Nashornbrosche

Für diese Brosche habe ich transparentes Schrumpfplastik verwendet. Das Nashorn wurde einfach mit schwarz gestempelt und ausgeschnitten.

Schrumpfplastik abonnieren

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.