Bastelfrau

Basteln, Basteln, Basteln...

Kinderketten und -armbänder selber basteln

7. September 2015 - 10:28 -- Bastelfrau


Das Basteln von Ketten und Armbändern für Kinder eignet sich wunderbar für das Basteln in einer größeren Gruppe - zum Beispiel bei einem Kindergeburtstag. Die Vorbereitungen dafür sind relativ schnell gemacht, das Material ist meist recht preisgünstig und die Geburtstagsgesellschaft ist eine Zeit lang beschäftigt. Gedanken über das übliche "Mitgebsel" muss man sich auch nicht machen, denn das basteln die kleinen Gäste ja selbst.

An Material benötigt man Perlen und anderes Fädelmaterial sowie Bänder, Ketten usw.

 

Perlen

Perlen gibt es in vielen, vielen verschiedenen Farben und Formen und aus den unterschiedlichsten Materialien zu kaufen: Holzperlen matt oder glänzend lackiert, Kunststoffperlen mit oder ohne Perlmutt- oder Metallic-Effekten, Perlen, die mit Strass besetzt sind, Glasperlen, Indianerperlen und, und, und… Man kann gar nicht alle Perlensorten aufzählen. Bei größeren Kindern sollte man sich bei der Auswahl auf jeden Fall auch an dem, was gerade modern ist, orientieren. Bei kleineren Kinder eignen sich Holz- oder Kunststoffperlen (Ponybeads) sehr gut.

Zwischen die Perlen können dann noch glitzernde Komponenten aufgezogen werden. Das können die etwas teureren Strassrondelle oder Metallicperlen sein oder man nimmt einfach Pailetten, die es ebenfalls in vielen verschiedenen Farben und Formen gibt.

 

Bänder und Ketten

Je nachdem wie alt die Kinder sind, gibt es auch hier eine große Palette von Möglichkeiten:

Bei kleineren Kindern sollte man Bänder wählen, die zwar fest sein müssen und nicht beim kleinsten Ruck reißen dürfen, auf der anderen Seite aber auch nicht zu reißfest sind, damit das Kind sich damit nicht strangulieren kann. Geeignet sind hier zum Beispiel dünne Lederbänder, Gummibänder oder einfach dünne Wolle. Auf jeden Fall sollte man vorher einen "Reißtest" machen. Kann man das Band mit den Händen nicht zerreißen, ist es für kleinere Kinder auf jeden Fall ungeeignet.

All diese Bänder können selbstverständlich auch von älteren Kindern verwendet werden. Allerdings hat man hier natürlich noch viele weitere Möglichkeiten. So kann man zum Beispiel auch Ösenstifte verwenden, auf die Perlen aufgefädelt werden. Nachdem das offene Ende dann auch zur Öse gebogen wurde, können die einzelnen Elemente ineinander gehängt werden. So lassen sich Ketten, Armbänder, Ringe und Ohrringe gestalten. An Bändern bieten sich auch Stickgarne und gewachste Baumwollschnüre an, es gibt Satinkordeln und Chiffonbänder, man kann schöne Geschenkbänder oder tolles Schleifenband verwenden. Hier sollte man einfach mal in der Reste- bzw. Geschenkverpackungskiste stöbern...

 

Einkaufen

Online Einkaufen macht natürlich viel Spaß, aber ein Einkaufsbummel mit dem Geburtstagskind ist etwas ganz besonders. Entweder man geht in ein Bastelfachgeschäft oder in einen Laden wie Tedi, wo man außer Holzperlen, Glitzerkleber und Schmucksteinen noch viele andere preisgünstige Dinge bekommt, die man für die Geburtstagsfeier gut gebrauchen kann. Wenn es dann hinterher noch ein Eis gibt, ist der Tag perfekt. :-)

 

Zubehör selbermachen



Wenn die Kinder alt genug sind, können sie die Perlen sogar selbst machen bzw. gestalten:

Komplett selbst basteln kann man Papierperlen, Perlen aus lufttrocknender Modelliermasse (rechtzeitig vorbereiten!) oder Fimoperlen (die dann allerdings noch im Backofen gehärtet werden müssen).

Kette aus Papierperlen

Bild: Kette aus Papierperlen

Selbst gestalten lassen sich Rohholzperlen, die einfach angemalt oder beklebt werden können. Akzente setzen kann man dann noch mit Glitzerkleber oder Lackstiften.

Wenn man Perlen aus an der Luft trocknender Modelliermasse herstellt, kann das Geburtstagskind beim Vorbereiten mithelfen. Je nachdem wie dick die Perlen werden, benötigen sie eine Woche oder länger bis sie vollständig durchgetrocknet sind. 

Schmuckteile zum Selbstbemalen

Bild: Aus Modelliermasse selbsthergestellte Perlen zum Bemalen und Verzieren

 

Zum Schluss noch ein Hinweis

Beim Material muss man unbedingt auf das Alter der Kinder achten. Dies bezieht sich ganz besonders auf das Basteln mit kleineren Kindern. Hier sollten die verwendeten Perlen zum Beispiel speichelecht sein und die Bänder dürfen auf keinen Fall reißfest sein.

Außerdem ist das Perlenaufziehen für ganz kleine Kinder natürlich nicht geeignet, da Perlen verschluckt werden können.



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.