DIY Papierblumen selbstgemacht



Heute möchte ich euch zeigen, wie man Papierblumen selbst gestalten kann. Oft verblühen unser Pflanzen viel zu schnell und nach kurzer Zeit muss man sie entsorgen. Papierblumen halten ewig und man kann sie ganz einfach austauschen.

Am Anfang habe ich normales Zeitungspapier verwendet, was sich allerdings als kompliziert herausstellte. Das Zeitungspapier war zu dünn und nach kurzer Zeit waren meine ersten Blumen schnell kaputt oder zerfeddert. Kein schöner Anblick.
Also habe ich weiter getestet. Als nächstes waren bunte Zeitschriften an der Reihe. Das Ergebnis war zwar ganz gut, aber immer noch war das Papier etwas zu dünn und ist leicht gerissen.

Dann kam mir die Idee, dass ich Scrapbooking Papier verwenden könnte. Also habe ich in meinem Vorrat an Papieren gesucht, bis ich schöne Varianten an Papier zusammen gestellt hatte. Und hier könnt ihr nun das Ergebnis sehen.

Meine Tests verliefen allesamt ohne Komplikationen und so kann ich euch eine Anleitung dafür schreiben. Gut sieht es aus wenn man Farbkombinationen auswählt und zwei verschiede große Kreis ausschneidet.

Folgendes benötigt ihr:

  • Scapbooking Papier in verschiedenen Farben/beitseitig bunt
  • Heißkleber
  • Knöpfe oder Brads
  • Basteldraht in Metall oder Silber (kleine Rolle)
  • kleine Zange
  • Drahtzange
  • Glas, Becher oder Tasse
  • Bleistift
  • Dünne Handschuhe
  • Lochstanzer oder Eyelett Setter

Und so wird's gemacht:

  1. Zuerst 2 verschieden große Kreis aufzeichnen und mit einer kleinen Schere ausschneiden.

    papierblumenanleitung.jpg
     

  2. Die Kreise mittig aufeinander legen und einem Tropfen Heißkleber andrücken. 
  3. Wenn ihr einen Knopf verwendet, dann setzt ihn in die Mitte der beiden Kreise und verwendet zum Aufkleben einen Tropfen Heißkleber, damit er nicht verrutscht.

    papierblumenanleitung1.jpg
     

  4. Vom Basteldraht ca. 50 cm abschneiden und die Enden jeweils durch die Löcher des Knopfes oben stecken, mit der Bastelzange unten rausziehen und beide Enden mit der kleinen Zange zusammen verdrehen.

    blumenauspapiebefestigung.jpg
     

  5. Verwendet ihr ein Brad, dann ebenfalls ca. 50 cm vom Basteldraht abschneiden und an einem Ende eine kleine Schlaufe mit der Zange formen.
  6. Mit dem Eyelett Setter in der Mitte der Kreise ein kleines Loch stanzen. Hat man keinen Eyelett Setter, dann kann man als Alternative mit der kleinen Schere ein Loch in die Mitte der Kreise stechen.

    papierblumenanleitungkreise.jpg
     

  7. Die kleine Drahtschlaufe von unten durch die beiden Kreise und oben den Brad durch die Schlaufe führen und an der Unterseite auseinander biegen.
  8. Zum Schluss mit der Schere schmale Streifen in die Kreise schneiden. 

    papierblumenkreiseschneiden.jpg



 

Tipp:

  • Toll fand ich, dass man das Scapbooking Papier etwas in Form bringen kann. Zudem war es stabil und von Rissen keine Spur.

    diyblumenselbstgemachtpapierblumen1.jpg
     

  • Vom Draht immer etwas längere Stücke abschneiden. So kann man gut verschiedene Blumen in unterschiedlichen Längen gestalten.

    papierblumenblumenauspapier.jpg

 

Bezugsquelle:

  • Bei Isabell von Scrapbookheaven gibt es alles zum Thema Scrapbooking und Zubehör, was das Bastler Herz begehrt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nacharbeiten und freue mich, wenn ihr eure Werke auch mal zeigen würdet.

Viele liebe Grüße
Tatjana

strausspapierblumenselbstgemacht3.jpg



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Yieldkit. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Yieldkit automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Yieldkit einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Yieldkit findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen.

Die von Yielkit generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.