Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Ergänzungen zum Memospiel selbermachen



Vor einigen Jahren haben meine Freunde und ich begeistert “Memo” gespielt. Irgendwann kamen wir auf die Idee, das Spiel mit selbst gebastelten Karten zu erweitern, denn nach dem wir das Spiel öfter gespielt hatten, kannten wir die Karten des Originalspiel schon fast auswendig. Wir entschieden uns für 5 unterschiedliche Möglichkeiten: Serviettentechnik, Gold Labels (Sticker), Stempeln, Collagen und Decoupage.

Als Untergrund verwendeten wir fertige Kartenrohlinge, die in jedem gut sortierten Bastelgeschäft zu bekommen sind. 

Für die Decoupagekarten haben wir 3D-Bögen zerschnitten und die Bilder aufgeklebt:

Die nächsten Karten haben wir in Serviettentechnik gestaltet, dafür eignen sich alle kleinen Motive:

Einen Teil der Karten haben wir mit Stickern gestaltet. Dafür haben wir die Sticker einfach auf die Karten geklebt und anschließend mit Filzstiften angemalt.

Karten stempeln ist auch ganz einfach:



Und zum Schluss noch eine Buchstaben-Collage:

 

Wortauswahl

Bei der Wortauswahl war uns klar, dass wir folgende Punkte beachten müssten, wenn wir den Spielspaß des Originalspiels beibehalten wollen:

  • Es müssen genügend Orte und Personen vorhanden sein
  • Abstrakte Begriffe wie Hunger oder Wunsch lassen sich schlecht darstellen und auch schlecht verwenden
  • Die Begriffe müssen ausgefallen und ungewöhnlich sein, damit man sie sich besser merken kann. Ein einfacher Begriff wie Stuhl läßt sich schon verbessern, indem man ihn spezifischer macht und ihn z.B. durch Klappstuhl ersetzt.
  • Es dürfen nicht zu viele Begriffe aus einer Kategorie vorhanden sein. D.h., nicht zu viele Tiere oder ähnliches.
  • Es können auch die Namen der Mitspielenden miteingebracht werden. Dadurch werden die Geschichten witziger und man kann sie sich noch besser merken.
  • Auch sollte man nicht zu viele nominalisierte Verben und Adjektive benutzen.
  • Am besten eignen sich Nomen. Sie sollten ausschließlich verwendet werden.

Beispielwörter: Schützenfest, Kontaktlinse, Haarspliss, Schubkarre, Bobfahren, Hängebauchschwein, Kriegsfuß, Scherenschnitt, Sekretärin, Großvater, Schauspieltalent, Triumphbogen, Steuereintreiber, Altersheim, Tempel, Student, Oberstudienrat, Bauchnabelpiercing, Straßenmusikanten, Flugzeug, Zahnfee, Jugendamt, Astronaut, Hampelmann, Tafelschwamm, Kugelschreiber, Straßenlaterne, Imbissbude, Sporthalle, Strandkorb,
Milchkuh, Faultier, Bahnhof, Seitenstraße, Hotellobby, Bildschirm, Lichtung, Pinnwand, Mülltonne, Tortenheber, Trommelmusik, Briefkasten, Gänseblümchen, Blumenstrauß, Fotoapparat, Bushaltestelle, Kaugummi, Rezept, Hähnchenkeule.

Topic: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.