Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Geschenkverpackung fürs Handy



Ein beliebtes Geschenk sind nach wie vor Handys - dies betrifft gerade Kinder und Jugendliche, die zwar nicht unbedingt die Schenkenden, dafür aber die Beschenkten sind. Eine schöne Verpackung dafür lässt sich leicht selbst basteln, natürlich zugeschnitten auf die Interessen des Beschenkten und/oder den Anlass.

Wenn du glückliche/r Besitzer eines Ultimate Pro bist, kannst du den Geschenkkarton ganz einfach selbst machen. Aber auch für alle anderen ist die Konstruktion der Schachtel nicht sehr schwierig. Allerdings sollte man schon bei der Planung der Geschenkschachtel nicht nur das Handy, sondern auch eventuelles Zubehör, wie zum Beispiel eine schicke Tasche für das Mobiltelefon, einrechnen. Wer mag, legt noch selbstgebastelten Handyschmuck oder anderes Zubehör dazu.

Bild rechts: Beispielschachtel verziert mit einem Vintagebild und Stickern

Nun aber zur Berechnung der Geschenkschachtel:

  1. Die Größe des Handys ausrechnen. Herauskommen die Maße x mm Höhe x x mm Breite x x mm Tiefe. (Ich habe mir einfach die Maße eines Handys in einem Handy Online Shop herausgesucht.) Sie betragen in diesem Fall 58 x 115 x 9 mm. Wir benötigen für die Berechnung der Maße des Schachtelunterteils zuerst einmal nur die beiden ersten Zahlen und zeichnen uns diese Fläche auf. Dazu kommen nun an jede Seite zusätzlich 9 mm - oder besser etwas mehr, damit wir etwas Spiel haben. Das bedeutet, das erste Rechteck muss eine Größe von mindestens 76 x 133 mm haben.
  2. Der obere Teil der Schachtel wird genauso berechnet, allerdings machen wir ihn etwas größer, damit der Deckel sich auch problemlos über die Schachtel stülpen lässt. Je nachdem wie dick das verwendete Papier ist, kann dies 1 mm oder mehr an jeder Seite sein. Das zweite Rechteck, das wir aufzeichnen, ist deshalb etwas größer, in diesem Fall 59 x 116 mm. Dazu kommen wieder an jeder Seite mindestens 9 mm - was uns zu den Maßen 77 x 134 mm bringt.
  3. Mit einem Falzbein ziehen wir die Faltlinien, die wir schon als Grundmaße aufgezeichnet haben, nach. Dabei ziehen wir die Linien ganz durch - also von einem Ende bis zum anderen. Dadurch bildet sich an jeder Ecke ein kleines Rechteck.
  4. Dieses Rechteck schneiden wir an einer Seite bis zur Grundlinie ein.
  5. Jetzt ist der Zeitpunkt, an dem man am besten die Schachtel verziert, denn jetzt kann man noch problemlos auf dem Deckel malen, zeichnen, ihn bekleben und verzieren. Wenn dies geschehen ist und alles gut durchgetrocknet ist, werden die Seitenteile nach innen geknickt und die Ecken übereinander geklebt. Fertig ist die Schachtel.

 



Beispielschachtel verziert mit einem 3D-Bild

Tipps und Tricks
Du solltest die Schachtel auf jeden Fall etwas größer als das Handy machen. Zum einen hast du dann etwas Spiel, wenn du die Falze nicht ganz sauber geknickt hast, zum anderen passt das Handy besser in die Verpackung. Sollte die Schachtel zu groß sein, ist es kein Problem, sie etwas auszustopfen. Ist sie zu klein - musst du eine neue basteln.

 

Beispielschachtel verziert mit 3D-Bild und Glitterliner

Topic: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.