Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Hintergrundpapiere in Abklatschtechnik



Wenn du noch Reste von Window Color im Haus hast, mittlerweile aber der Kartenbastelei verfallen bist, lassen sich die Reste gut für die "Abklatschtechnik", die du vielleicht noch aus dem Kindergarten oder der Schule kennst, verwenden. Die fertigen Papiere können - je nachdem welche Art von Papier du verwendest hast - als Hintergrundpapier oder als Kartenrohling verwendet werden. Außer Window Color eignen sich natürlich auch andere Farben dafür - im zweiten Beispiel habe ich deshalb Metallicfarben verwendet, in einem weiteren Plusterfarbe und anschließend noch eine Glasmalfarbe.

Abklatschtechnik mit Window Color

Abklatschtechnik mit Window Color

Das brauchst du:

Bastelmaterial

  • jeweils Blanko-Karteikarten oder Druckerpapier
  • Window Color oder Metallicfarbe (oder andere, etwas dickflüssigere Farben)

Bastelwerkzeug:

  • Klarsichtfolie

Und so wird's gemacht:

  1. Klarsichtfolie als Schutz auf den Tisch legen.
  2. Window Color oder Metallicfarbe auf die erste Karte auftragen. Die zweite Karte darauflegen, darüber noch einmal Klarsichtfolie geben.
  3. Vorsichtig über die Karte streichen.
  4. Die Klarsichtfolie entfernen, die beiden Karteikarten auseinanderziehen und trocknen lassen.

Abklatschtechnik mit Metallicfarbe

Abklatschtechnik mit Metallicfarbe

Tipps und Tricks:

  • Anstatt zwei Karteikarten-Kartons oder Druckerpapiere zu verwenden, kann man die Blätter auch einfach einmal in der Mitte knicken. Die Farbe wird dann nur auf eine der beiden Kartenhälften aufgetragen und die Karte anschließend zusammengeklappt. Ansonsten wird wie oben beschrieben gearbeitet. Das Ganze nennt sich dann übrigens "Schmetterlingsdruck".
  • Anstelle von Window Color Farbe oder Metallicfarbe kann man auch viele andere Farben verwenden - sie dürfen nur nicht zu dünnflüssig sein. Aquarellfarben oder Seidenmalfarben sind also NICHT geeignet - dafür aber Acrylfarben, Stoffmalfarbe, Fingerfarbe und viele mehr. Hier lohnt sich das Experimentieren.
  • Von der Technik her ganz ähnlich war "BelVetro" - eine Art Schmuck zu basteln, die vor vielen Jahren einmal "in" war. Dabei wurde zwar auf Glas gearbeitet - aber man kann den Prozess auch einfach umgekehren. Das würde bedeuten:
  • Man verwendet dunkles Papier als Untergrund. Darauf wird mit transparenter Strukturpaste in Abklatschtechnik gearbeitet. Wenn der Abdruck getrocknet ist, wird mit stark verdünnten Perlmutt- bzw. Metallicfarben darüber gemalt. Durch diese Technik bekommt das Muster sehr viel Tiefe.

Abklatschtechnik mit Plusterfarbe

Ganz wichtig:

Beachte bitte die Eigenschaften der Farbe, die du verwendest. Window Color ist zum Beispiel am Anfang (nach dem Trocknen) recht klebrig, so dass man kein Papier darauflegen sollte, später aber sehr hart und damit brüchig.

Abklatschtechnik mit Glas-Effekt-Gel

 

 




*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.