Mini Piñata



Bei Kindergeburtstagen ist es üblich, den Gästen eine Tüte mit Süßigkeiten oder Überraschungen mit nach Hause zu geben. Gleichzeitig steigt das Interesse an Piñatas auch bei uns in Deutschland. Warum dann nicht beides kombinieren und den kleinen Gästen eine Piñata-Tüte mitgeben? Natürlich wird unsere Mini-Piñata nicht mit einem Stock zerschlagen, sondern mit den Fingern aufgerissen. 

Das brauchst du:

  • Papiertüte
  • Krepppapier in verschiedenen Farben
  • Schmales, doppelseitiges Klebeband
  • Washitape mit Glitzer
  • Einhorn aus Papier
  • Schere

Und so wird's gemacht:

  1. Vom Krepppapier jeweils einen 3-4 cm breiten Streifen abschneiden. Die Breite hängt dabei von der Größe der Tüte ab - je höher die Tüte um so breiter die Streifen.


     

  2. Das Krepppapier auseinanderfalten und soweit wieder zusammenfalten, dass es sich gut schneiden lässt. Fransen in das Krepppapier schneiden.


     

  3. Die Papiertüte auseinanderfalten. In 3-4 cm Abstand vom Tütenboden den ersten Streifen doppelseitiges Klebeband aufkleben.


     

  4. Dabei darauf achten, dass die Seitenteile ggf. richtig auseinandergefaltet sind. 


     

  5. Die Schutzschicht vom Klebeband abziehen und den ersten Streifen Fransen aufkleben.


     

  6. Den zweiten Streifen Klebeband aufkleben. Der Abstand hängt davon ab, wie dicht die Fransen sein sollen. 




     

  7. Den nächsten Streifen Fransen darauf kleben. So weiterarbeiten bis noch ein Randstreifen von 5-6 cm übrig bleibt.


     

  8. Die Tüte mit den Süßigkeiten füllen. Den oberen Streifen zweimal nach innen falten und verschließen. Mit einem Klebestreifen sichern.


     

  9. Weitere Streifen Krepppapierfransen aufkleben, bis der obere Rand erreicht ist. Dann einen Streifen Glitzer-Washitape als Abschluss aufkleben.
  10. Zwei Streifen Washitape abschneiden. Einer Streifen muss etwas kürzer sein. Die beiden Streifen Klebeseite an Klebeseite aneinander kleben. Rechts und links muss ein Klebestreifen bleiben.


     

  11. Den Streifen als Henkel aufkleben.


     

  12. Einhorn Papierfigur oder ein anderes Embellishment aufkleben.

Tipps und Tricks

  • Das Basteln von Piñatas macht viel Spaß, ist aber auch sehr aufwändig. Wer zu den kleinen Piñatas eine große möchte, sie aber nicht selbst basteln will, wird oft in Onlineshops - meist in der Kategorie Kindergeburtstag - fündig.
  • Ich habe ein Einhorn aufgeklebt, dass ich mit Hilfe von Stanzformen gebastelt habe. Mehr Infos dazu findest du hier.
  • Ich habe für die Mini-Piñata eine einfache Papiertüte verwendet. Noch einfach zu besorgen sind Butterbrottüten - sie sollten in jedem Lebensmittelgeschäft zu finden sein.
  • Wenn die Piñata richtig bunt sein soll und man sich einiges an Arbeit und überflüssigem Material sparen möchte, kann auf kleine Rollen Krepppapier zurückgreifen. Hier hat man kleinere Mengen Krepppapier, so dass nach dem Basteln nicht lauter angeschnittene Rollen zu Hause herumliegen. Außerdem spart man sich das Abschneiden des Streifens von der Rolle und die Streifen sind gleichmäßig geschnitten.



Leben mit Kind: 

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich an qualifizierten Käufen

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.