Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Prägen mit der Grand Calibur - Teil I



Vor einiger Zeit habe ich mir bei HSE24 die Grand Calibur bestellt. Es hat nicht lange gedauert, bis ich sie in den Händen hielt und so konnte ich gleich beginnen, die verschiedenen Prägeschablonen - von verschiedenen Herstellern und teilweise gar nicht zum Prägen von Papier gedacht, auszuprobieren... Den Anfang machen aber erst einmal Prägeschablonen, die für das Prägen von Papier gedacht sind. :-)


Angefangen habe ich mit meiner Versuche mit Prägefoldern. Erhältlich sind sie von Cuttlebug und Sizzix (u.a. Tim Holtz). So sehen die Prägeergebnisse aus:

Bild rechts: Der Sizzix Folder und das damit geprägte Papier

 

Prägen mit Cuttlebug Folder

der Cuttlebug Folder mit dem damit geprägten Papier

Mit beiden Prägefoldern hat das Prägen supergut geklappt. Allerdings hat sich die Gummimatte, die man zum Prägen benötigt, an den Foldern und/oder der Prägeplatte "festgesaugt". Ich hoffe, das lässt im Laufe der Zeit nach. Die Hoffnung, dass ich die Prägematte des Grand Calibur nicht benötigen würde, hat sich direkt beim ersten Versuch erschlagen - ohne Gummimatte keine Prägung... Und: Ganz wichtig! Ihr benötigt für das Prägen mit den Foldern die Spellbinder Grand Calibur Raspberry Spacer Plate/ Adapter Platte D (ist bei den meisten Händlern nicht im Lieferumfang enthalten). Es funktioniert aber auch mit der kleinen Cuttlebug Platte B - mit der arbeite ich im Moment - einfach, weil ich sie da habe.

Als nächstes habe ich eine Prägefolie verwendet, die ich beim Kauf der Double Do bei QVC zum Prägerät dazubekommen habe. Es handelt es sich dabei um eine sehr dünne, goldfarbene Plastikfolie. Das der Abdruck an sich sich nicht fotografieren lassen wollte, habe ich ihn mit Wachspatina eingefärbt, um ihn sichtbar zu machen.

Prägen mit Double Do Schablone

Mit der Kunststoffschablone wurde der Druck nur sehr schwach.

 

Die Lacy-Embossing-Schablone ist weiß und aus Metall und prägt nicht sehr stark - genauer gesagt, kann man die Prägung nur erahnen - wie auf dem Foto zu sehen ist. Bei dieser Schablone werde ich auf jeden Fall noch weitere Versuche machen - ich denke, mit irgendwelchen Zwischenlagen könnte es doch noch funktionieren.

Bei all den Prägeschablonen, die ich bis zu diesem Punkt getestet habe, habe ich Encausticpapier in Kartengröße für das Prägen mit der Grand Calibur verwendet.

Zum Teil habe ich auch schon andere Papiere ausprobiert, da die Prägeergebnisse, wie ich bereits vermutet hatte, nicht nur von den Prägeschablonen, sondern auch von dem verwendeten Papier bzw. dem verwendeten Karton abhängen.
 

 

Topic: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.