Direkt zum Inhalt

Produktvorstellung: Mehrteilige Stanzformen - Tiermotive

Gespeichert von Bastelfrau am 21 August 2018
Produktvorstellung mehrteilige Stanzformen - Tiermotive

Endlich bin ich dazu gekommen, die mehrteiligen Stanzformen, die ich mir in den letzten Wochen und Monaten gekauft habe, auch tatsächlich ein auszustanzen, anzumalen und zusammen zu kleben. Beim Stanzen selbst gab es keinerlei Probleme. Ein bisschen anders sah es beim Zusammenbauen der einzelnen Teile aus, da bei den von mir gekauften Stanzformen, keine Anleitung dabei war - manchmal fehlte sogar ein Foto der fertigen Figur. 

Ich habe kein Tonpapier oder ähnliches als Stanzpapier verwendet, sondern ausschließlich Mondi Druckerpapier (siehe unten bei Tipps und Tricks) und Tintenstifte von Action. Dadurch handelt es sich um ein relativ preisgünstiges Bastelvergnügen.

Anhand der Stanzform "Eline's Husky" (u.a. hier bei Amazon erhältlich) möchte ich euch gerne zeigen, wie ich vorgegangen bin:

  1. Zuerst habe ich die Teile ausgestanzt.
    wolf1.jpg
  2. Anschließend habe ich sie mit den Tintenstiften bemalt.
    wolf2.jpg
  3. Und dann zusammengeklebt.
    wolf.jpg

 

Stanzform Zwei Pandas
Bei den Pandas musste ich ziemlich lange nachdenken, wie das Ganze eigentlich gedacht war. Irgendwie sahen die Stanzteile nämlich aus, als würden sie eher zu einem Alien als zu einem Pandabär gehören. Die Stanzform von Marianne Design heißt " Eline's Panda und Bär" und ist u.a. über Amazon erhältlich.

panda2.jpg

Hier siehst du die Einzelteile für den sitzenden Panda...

panda1.jpg

...und hier für den stehenden Panda.
Die Lösung war dann doch recht einfach: Der Kopf wird schwarz angemalt. Das Stanzteil mit den Augenausschnitten bleibt weiß und wird darauf geklebt.

pandas.jpg

 

Stanzform Fuchs

Der Fuchs ist einfach zu machen. Allerdings wusste ich zu Anfang nicht, wie ich die Beine am besten aufklebe.
So sehen die Stanzteile aus

fuchs1.jpg

...und so die fertigen Füchse

fuchs.jpg

 

Stanzform Einhorn und Pferd

Beim Einhorn und Pferd handelt es sich um eine Stanzform. Je nachdem, wie gestaltet wird, erhält man ein Einhorn oder ein Pferd. Die Stanzform heißt "Eline's Pferd und Einhorn", ist von Marianne Design und z.B. über Amazon erhältlich. 

Hier sind die Stanzteile

einhorn1000.jpg

So sieht das Einhorn aus

einhorn1001.jpg

Lässt man das Horn weg, hat man ein Pferd.

pferd1000.jpg

So hat man sowohl etwas für Einhornfans als auch für Pferde- bzw. Ponyfans.
Ein Problem war der Huf am linken Hinterbein. Hier musste ich nach dem Aufkleben etwas abschneiden.

 

Stanzform Kleiner Bär

Zum Schluss kommt noch das Bärchen. 

baerchen1.jpg

Es ist so niedlich, dass ich gleich drei davon gefertigt habe:

baerchen.jpg

 

Tipps und Tricks

  • Ich verwende für das Stanzen und für den Hobbyplotter sehr oft ein gutes Druckerpapier für den Laserdrucker und färbe es dann einfach mit Stiften ein. Dadurch spare ich mir Unmengen von Papier. Das Ganze funktioniert aber nur, wenn man ein sehr gutes Druckerpapier verwendet. Ich für meinen Teil bin sehr begeistert von dem Mondi Color Copy Papier. Allerdings muss ich gestehen, dass ich andere, hochwertige Papiere nicht ausprobiert habe. Ich kann also nur den Vergleich zu preisgünstigen Druckerpapieren aus dem Discounter machen, die sich mit Stiften nicht relativ streifenfrei anmalen lassen.
  • Bei den Stiften verwende ich zur Zeit die Tintenstifte von Action, die extrem preisgünstig waren und - gerade in Kombination mit dem Mondi Papier einfach super funktionieren. Aber auch hier muss ich sagen: andere Stifte in dieser Preislage habe ich nicht ausprobiert.

 

Bezugsquellen: