Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Zauberstab aus Papier und Heißkleber



Zauberstab aus Papier und Heißkleber

Ich glaube, mit Harry Potter ist es ähnlich wie mit Nutella - alle lieben ihn bzw. es. Kein Wunder also, dass Kinder gerne auch ihre Geburtstagsparty unter diesem Motto feiern möchten, sich zu Karneval oder Halloween dementsprechend verkleiden oder einfach so einmal Zauberer spielen. Dieser Zauberstab ist daher als Requisite für einen Kindergeburtstag gedacht. Er ist einfach herzustellen und die verwendeten Materialien sind nicht teuer - daher kann man zum Beispiel für jedes eingeladene Kind einen Zauberstab zum Mitnehmen basteln. Und damit es nicht gefährlich wird, wurde dieses gute Stück aus Papier und Heißkleber gebastelt.

Das brauchst du:

  • ein Blatt Druckerpapier
  • doppelseitiges Klebeband
  • Bastelkleber
  • Heißklebepistole und Heißkleber
  • Papiertaschentücher
  • Acrylfarbe in Braun und Gold
  • Pinsel
  • Schere
  • großes Glas

Und so wird's gemacht:

1. Einen Streifen doppelseitiges Klebeband diagonal auf ein Blatt Druckerpapier kleben.

zauberstab1.jpg

2. Das Papier diagonal bis zum Klebestreifen aufrollen. Die Schutzschicht vom Klebeband abziehen und das Papier darüberrollen.

zauberstab2.jpg

3. Das verbleibende Papier mit Bastelkleber bestreichen, das Papier weiter aufrollen. Trocknen lassen.

zauberstab3.jpg

4. Die Enden gerade abschneiden.

zauberstab4.jpg

5. Ein Papiertaschentuch in kleine Fetzen reißen und diese in die Papierrolle stopfen. Der mittlere Teil des Stabes wird dabei nicht komplett ausgefüllt.

zauberstab5.jpg

6. Zuerst das schmale Ende, dann das breitere Ende mit Heißkleber füllen. Vorsichtig, dass du dich dabei nicht verbrennst!

zauberstab6.jpg

7. Auf den unteren Teil der Rolle eine Art Griff auf das Papier aufbringen. Dabei in mehreren Schichten arbeiten und diese zwischendurch immer wieder abkühlen lassen. Im oberen Bereich einige Linien und Kringel mit der Heißklebepistole ziehen.

zauberstab7.jpg

So sieht der Zauberstab im oberen Bereich aus:

zauberstab8.jpg

und so im unteren Bereich - also der Griff:

zauberstab9.jpg

8. Den oberen Teil des Zauberstabes mit dunkelbrauner Acrylfarbe bemalen und zum Trocknen in ein Glas zu stellen. Anschließend den unteren Bereich bemalen und ebenfalls zum Trocknen ins Glas stellen.

zauberstab10.jpg

9. Etwas goldene Farbe mit dem Pinsel aufnehmen und in Dry-Brush-Technik bemalen. Trocknen lassen. Fertig.

zauberstab.jpg

So sieht nun der obere Teil des Zauberstabes aus:

zauberstab14.jpg

und so der Griff:

zauberstab13.jpg

Geschenketipp:
Wenn es übrigens ein "Harry-Potter-Kindergeburtstag" werden soll, kann man nicht nur tolle andere Requisiten dafür selberbasteln, sondern es gibt gleich noch einen tollen Geschenketipp dazu - der allerdings nicht ganz billig ist: Die Studio-Tour von Harry Potter. Gerade mal 32 km von London entfernt befinden sich die Studios, in denen die Filme gedreht wurden. Von Film-Sets über Kostüme bis hin zu Requisiten bekommt man Einblicke in die Entstehung der Filme.

Tipps und Tricks

  • Du kannst natürlich anstelle des Papierstabes auch einfach ein Essstäbchen verwenden. Allerdings ist dies natürlich - gerade wenn Kinder damit spielen - ungleich gefährlicher als eine Papierrolle. Allerdings sollte man auch hier bedenken, dass es sich um einen Stab handelt und man die Kinder beim Spielen beaufsichtigen sollte.
  • Je nachdem, wie alt die Kinder sind, kann die Herstellung der Zauberstäbe auch eine Bastelaktion während der Feier sein. Allerdings benötigt sie einige Zeit und - es kommt eine Heißklebepistole zum Einsatz, an der man sich ganz schön verbrennen kann. Am einfachsten und sinnvollsten dürfte es daher sein, nur noch die Dry-Brush-Bemalung durch die Kinder vornehmen zu lassen.
  • Und - der Zauberstab kann natürlich auch noch beklebt werden - zum Beispiel mit kleinen Steinchen oder Perlchen.

Topic: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.