Direkt zum Inhalt
Bierlasur selber machen

Mit Bier lassen sich keine deckenden Farben, sondern nur Lasuren herstellen. Für deckende Farben reicht die Klebekraft von Bier nicht aus.
Bierlasur allerdings ist ganz besonders schnell und einfach herzustellen. Wichtig ist das richtige Mischungsverhältnis: 85 g Bier auf 15 g Farbpigmente. Die Pigmente werden einfach in das Bier gegeben und umgerührt. Fertig.

 

  • Zuviel Pigmente im Bier bewirken, dass die Farbe im getrockneten Zustand abfärbt. Die restliche Farbe sollte in diesem Fall einfach mit Bier verdünnt werden.
  • Bei zu wenig Pigmenten wird die Farbe zu durchsichtig. Dann einfach mehr Pigmente dazugeben.
  • Wichtig: Mit Bier hergestellte Farben sind wasserlöslich und sollten deshalb überlackiert werden.

 

 

Image

 

Blaue Bierlasur auf Holz, beispielsweise als Untergrund für Serviettentechnik.

Das Vogelhäuschen ist eine Serviette. Das Bild ausschneiden und die beiden unteren Lagen der Serviette entfernen. Das Bild auf die Holzscheibe legen und von innen nach außen mit Serviettenkleber bestreichen.
Zusätzlich wurden die Linien des Serviettenbildes mit einem Goldstift nachgezogen und der Schriftzug "Gute Nacht" aufgebracht.

 

Falsch: So sieht es aus, wenn zu viele Farbpigmente eingerührt wurden. Die Farbe deckt zwar gut, färbt aber ab.

Image

Und hier noch die Geschichte, wie es zur Bierlasur kam :-)

 

Bei einem der Bastelfrauentreffen musste Jörg, der einzige Mann in der Runde, etwas"männliches" Basteln, nachdem ich ihn zuvor dazu "verdammt" hatte, Serviettentechnik mit Bärchenservietten auszutesten. Also ging es an einen Farbexerimente-Kasten.

Am schnellsten ließen sich Tinte und Bierlasur herstellen. Bier war natürlich nicht im Haus, also musste Joerg erst einmal los und Bier besorgen. Kommentar von Joerg: also wenn ich ehrlich bin, kann ich mich nur noch an das Bier holen erinnern *ggg* nein nein, schon gut... Aber soweit ich mich erinnern kann war die Bierfarbe eine Holzlasur, ich habe doch den Korb und die Holzzscheibe damit bemalt. Gut hat mir gefallen, das alles Rohstoffe in festen Behältern (Gläsern) dem Paket beigelegt sind, ebenso ist ein Pinsel und Holzspachtel dabei. Die Anleitung ist gut zu lesen und es macht Spaß in ihr zu stöbern und sich seine "Experimente" dabei herauszusuchen. Ein kleines Manko finde ich ist, das einige der Experimente schon in der Vorbereitung viel Zeit brauchen, Malkreide zum Beispiel.

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.