Kastanienkleber



Wenn im Herbst die Kastanien von den Bäumen fallen, liefert die Natur dir damit nicht nur ein  Bastelmaterial, um zum Beispiel Kastanienfiguren und -tiere zu basteln, sondern auch noch  einen Kleber, mit dem man festes Papier und Pappe kleben kann. Hebt man den Kastanienkleber im verschlossen Glas im Kühlschrank auf, hält er sich dort zwei bis drei Tage.

Das brauchst du:

  • 200 g Rosskastanien
  • 150 ml Wasser
  • Pürierstab
  • Kochtopf



Und so wird's gemacht:

  1. Die Rosskastanien schälen und zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben.
  2. Das Wasser zum Kochen bringen und die Kastanien 30 Minuten lang kochen lassen.
  3. Die Kastanien mit dem Pürierstab ganz fein zerkleinern und fertig ist der Kleber aus der  Natur.

Tipps und Tricks

  • Wer keinen Pürierstab hat, löst die Kastanien aus der braunen Schale heraus, reibt sie fein und kocht sie mit Wasser zu einem dicken Brei.
  • Wenn ein Gasherd oder ein Spiritusbrenner verwendet wird, sollte der Kastanienbrei in einem hohen Topf geköchelt werden,



Bastelrezepte: 

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich an qualifizierten Käufen

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.