Direkt zum Inhalt
Gespeichert von orca1 am 22 Juni 2014

Irgendwelche Glitter und 3D Stifte hat fast jeder von uns zu Hause. Aber sind sie wirklich alle gleich? Ein kleiner Erfahrungbericht.

 

Beim Basteln meiner letzten Weihnachtskarten heute abend hatte ich ein unerwartetes Problem: die Glitter- und 3D-Stifte, die ich benutzen wollte, waren schon im Stift geliert und nicht mehr herauszudrücken. Daraufhin hab ich mal alle Stifte aus der Schublade geholt und ausprobiert und es zeigte sich ein eindeutiges Ergebnis.

 

Ich hatte alle Stifte seit 2 Jahren nicht mehr benutzt, sie lagen alle gut verschlossen, teilweise sogar noch nie geöffnet, in der Schublade, dunkel und nicht zu warm.

 

Ich habe Glitter und 3D Stifte, die noch aus meiner Zeit im Bastelladen (1996/97) stammen, die waren alle noch in Ordnung. Sie stammen von den Firmen Hobbidee, Hobby Line, UHU und Marabu. Es waren auch ein paar namenlose dabei und auch die haben problemlos funktionert.
Alle kaputten Stifte stammen von der Firma Kinsy (jetzt Viva), ich hatte alle noch original verschlossen in der Schublade und trotzdem waren sie in der Packung ausgetrocknet :(

 

Mein Fazit: auch billige Klebestifte können gut sein und nicht immer ist das teuerste auch das Beste :)