Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Simba am 6 Juli 2014
Topf mit Ethnomotiv

Auch aus Joghurteimerchen lassen sich praktische Dinge herstellen. Verwendet wurden hier Plastikdosen, in denen sich einmal 1000 g Joghurt befanden.

 

Das brauchst du:

  • Plastiktopf
  • Acrylfarbe (hier braun)
  • Terracotta-Pen ( hier: weiß, braun, schwarz)
  • Eventuell: Pappe, Bleistift und Schere für eine Schablone)

Und so geht's:

  1. Als erstes habe ich den Topf mit der braunen Acrylfarbe grundiert.
  2. Während die Farbe trocknete, habe ich eine Schablone angefertigt.
  3. Dann habe ich die Schablone am Topf befestigt. Da ich aber keine
  4. Klebestreifen direkt auf den Topf kleben konnte, da ich sonst am Ende den
  5. Klebstreifen mitsamt der Farbe abgezogen hätte, war es recht kompliziert.
  6. Als nächstes habe ich nun die Felder der Schablone mit dem Terracottapen ausgemalt.
  7. Da meine Schablone zu klein war und außerdem verrutscht war, habe ich den Rest ohne Schablone gemalt.

Tipp:

  • Auch wenn man nicht gut malen kann, lohnt sich eine Schablone nicht wirklich für diese Arbeit, da man sie schlecht auf dem Topf befestigen kann und meistens die Felder trotz der Schablone nicht gleichmäßig werden. Besser ist es, wenn man auf dem Topf leichte Markierungen mit dem Bleistift macht, an denen man sich orientieren kann.

Fazit:

  • Durch ein selbstgebastelte Schablone wird das Anmalen nur mühseliger und es dauert viel länger. Außerdem sieht das Selbstgemalte viel schöner aus, als das mit der Schablone.