Direkt zum Inhalt

Akelei

Gespeichert von Bastelfrau am 16 Juni 2015
Akelei aus Papier basteln

Wenn ich ehrlich bin, wusste ich erst einmal gar nicht, wie eine Akelei aussieht. Mittlerweile bin ich da schlauer und habe sogar welche in unserem Garten gefunden. Allerdings muss ich gestehen, dass unsere Gartenakelei und die Papier-Akelei sich nicht wirklich ähnlich sind. Leider. Also habe ich die Vorlage dazu verwendet, noch zwei weitere Blumen zu basteln, die nun noch weniger mit der Akelei zu tun haben. Aber schön aussehen tun sie trotzdem… Du findest hier also eine akeleiähnliche Blume sowie zwei Fantasieblumen.

 

Das brauchst du:

  • Bastelvorlage
  • Druckerpapier
  • Distress Ink Farben
  • Malschwämmchen
  • Bastelkleber
  • Zahnstocher
  • Bastelunterlage

 

Und so wird's gemacht:

1. Nach der Skizze eine Bastelvorlage herstellen. Eine genaue Bastelanleitung dafür findest du hier.

2. Nach der Bastelvorlage insgesamt 6 Blütenblätter ausschneiden, davon jeweils drei zusammenkleben. Die Staubgefäße per Hand zuschneiden, auslochen oder ausstanzen - je nachdem, was du gerade zur Hand hast.

3. Die (später) grünen Blätter ebenfalls mit der Hand zuschneiden. Es ist hier nicht nötig, dass sie wie auf dem Bild oben aussehen, das tun sie in der Natur nämlich auch nicht. Die Blätter dienen in unserem Fall nur dazu, die Blume "komplett" zu machen.

4. Die einzelnen Formen mit Hilfe eines Malschwämmchens und den Distress Ink Stempelkissen einfärben.

5. Die einzelnen Teile etwas zurecht biegen - wie auf dem Foto unten zu sehen ist.

6. Die einzelnen Formen zusammenkleben. Ich klebe immer zuerst in "Zweier- oder Dreiergruppen", die ich dann zur fertigen Blüte zusammenklebe.

 

Tipps und Tricks

Für die Blütenstempel verwendest du am besten einen Motivlocher oder eine Stanzform, denn sie sind freihand schwer zu schneiden.

Die Akelei von oben:

Bei den beiden folgenden Blumen habe ich die Einzelteile etwas anders zusammengeklebt, so dass eine rote...

...und eine blaue Fantasieblüte entstanden.