Direkt zum Inhalt

Astern aus Druckerpapier

Gespeichert von Bastelfrau am 21 April 2018
Astern aus Druckerpapier

Nach wie vor liebe ich das Basteln von Blumen aus einfachem Druckerpapier. Für diese Astern habe ich das Papier nach dem Ausschneiden mit Distress Ink Farben eingefärbt.

 

Das brauchst du:

 

Material:

  • Gutes Druckerpapier
  • Distress Ink Stempelkissen
  • Bastelkleber

 

Hilfsmittel:

  • Schneidevorlage Aster von SVGCuts (unter "3D Flowers")
  • Zahnstocher
  • Stift
  • Bastelunterlage
  • Malschwämmchen

 

Geräte:

  • Silhouette Cameo

 

Und so wird's gemacht:

  1. Das Papier mit Hilfe der Silhouette Cameo (oder anderem Hobbyplotter) ausschneiden. Du benötigst pro Blume 3 x das Innenteil der Blüte, 4 x die kleinen Blütenblätter, 4 x die großen Blütenblätter und 2 x die grünen Blätter. Ich habe allerdings nicht alle Teile verwendet - siehe Tipps und Tricks.
  2. Die einzelnen Teile auf der Bastelunterlage platzieren und mit Hilfe des Malschwämmchens mit der Distress Ink Farbe einfärben.


     

  3. Die Blüten über einen Stift ziehen, so dass sie sich etwas wölben. Nicht zu fest ziehen, damit das Papier nicht reißt


     

  4. Die Blütenblätter etwas versetzt übereinander kleben. Dafür etwas Bastelkleber auf die Bastelunterlage geben. Dann jeweils ein wenig Bastelkleber mit dem Zahnstocher aufnehmen und in die Mitte der Blüte geben. Die nächsten Blütenlage darauf drücken. So alle Lagen verarbeiten.


     

  5. Das Blüteninnere in die Mitte kleben.


     

  6. Fertig

Teil der Schneidedatei sind auch grüne Blätter, wie sie hier zu sehen sind:

Hier habe ich eine blaue Aster gebastelt.

 

Tipps und Tricks

  • Es müssen eigentlich relativ viele Teile ausgeschnitten werden. Mir gehen aber jedesmal einzelne Teile dabei kaputt, so dass ich neu ausschneiden muss. Anstatt mir dann die einzelnen Teile noch einmal auszuschneiden, schneide ich alle Blätter noch einmal. Wenn ich dann die Blumen fertig gebastelt habe, mache ich aus den übrigen Blättern noch ein oder zwei andere Blumen. 
  • Natürlich ist es einfacher, wenn du dir die Teile von einem Hobbyplotter ausschneiden lassen kannst. Das muss aber nicht so sein, es geht auch ohne. Wenn du die einzelnen Blütenlagen anschaust, siehst du, dass du sie eigentlich ganz einfach mit der Schere zuschneiden kannst. Du musst einfach mehrere gleich lange und gleich breite Streifen zuschneiden, diese mit dem Malschwämmchen einfärben und übereinander kleben. 

Je nachdem, wie und wo man die Astern platziert, werden, sehen sie täuschend echt aus.