Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Azalee

28. Mai 2015 - 11:13 -- Bastelfrau


Blumen basteln - Azalee

Die Azalee sieht richtig toll aus und man benötigt keinerlei teure Materialien dafür. Die einzelnen Teile wurden aus Druckerpapier ausgeschnitten und mit Distress Ink Farben eingefärbt. Statt dessen kann man natürlich auch Buntstifte, Aquarellstifte, Wassermalfarbe oder andere Farbe, die man gerade zur Hand hat, verwenden. Auch beim Basteln dieser Blume habe ich wieder die Cameo Silhouette verwendet, aber man kann sich die Blütenblätter auch einfach mit der Schere zuschneiden. Wie das geht, erfährst du am Ende dieser Bastelanleitung.

Das brauchst du:

  • Bastelvorlage
  • Druckerpapier
  • Distress Ink in verschiedenen Farben
  • Buntstifte
  • dickflüssigen Bastelkleber
  • Embossingtool mit dicker Kugel
  • Schere
  • Zahnstocher
  • Prägematte

Und so wird's gemacht:

  1. Die Vorlagen auf das Papier übertragen und ausschneiden.
  2. Die einzelnen Teile mit Distress Ink einfärben. Dabei die Kanten besonders betonen.
  3. Mit einem farblich passenden Buntstift einen Strich in die Mitte der Blütenblätter zeichen. Rundherum Punkte malen.
  4. Die Blütenblätter auf die Prägematte legen und am Rand entlang mit der dicken Kugel prägen.
  5. Die Blütenmitte (Staubgefäße) in der Mitte mit dem Prägewerkzeug bearbeiten, bis die Enden sich nach oben biegen.
  6. In die Rückseite der Blätter einen Längsstrich prägen und das Papier dort etwas einknicken.
  7. Die Teile wie auf der Abbildung zu sehen ist, zusammenkleben.

Bild: Die grünen Blätter der Azalee. In der Mitte sieht man die geprägte Blattader.

Bild: So werden die Blütenblätter zusammengeklebt.

Die verschiedenen Azaleensorten sind von der Blattform zum Teil so unterschiedlich, dass ich dir hier nur eine Form zeigen kann. Alles andere würde den Rahmen dieser Anleitung sprengen. Sollten die von dir gewünschten Blätter anders aussehen, kannst du sie nach dieser Bastelanleitung aber leicht abändern.

Um die Vorlage zu basteln benötigst du ein Stück Tonkarton oder Tonpapier, das in etwa die Länge und Breite des fertigen Blattes hat. Dieses Stück Papier faltest du einmal in der Mitte und schneidest es dann - wie auf dem folgenden Bild zu sehen ist - zu.

Im zweiten Schritt schneidest du einige Rundungen in den Rand:

Wenn du das Papier nun wieder auseinander faltest, hast du die Vorlage für das Azaleenblütenblatt. Du kannst die Vorlage nun auf Karton übertragen, so dass du sie immer zur Hand hast.

Die grünen Blätter der Azalee kannst du fast genauso herstellen, in dem du zuerst - wie oben erklärt - eine Tropfenform zuschneidest, diese auseinanderfaltest und dann noch etwas asymetrisch schneidest.

Wenn du mit der selbstgebastelten Blütenform eine Azalee basteln möchtest, benötigst du noch einen kleinen Kreis, den du zum Beispiel mit einem Bürolocher ausstanzen kannst. Auf diesen Kreis werden dann 5 (fertig bemalten und geprägten) Blütenblätter aufgeklebt - und zwar nur an der Spitze.

Für die Blütenmitte kannst du einfach aus Papierresten ein paar Streifen zuschneiden. Dann rundest du die Ecken etwas ab und klebst die Streifen kreuzförmig übereinander.

 

Blumentyp: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.