Direkt zum Inhalt

Einfache Fantasieblüten aus Krepppapier

Gespeichert von Bastelfrau am 6 November 2014
Einfache Fantasieblüten aus Krepppapier

Für das Basteln dieser Blumen aus Krepppapier benötigt man nicht viel Material und nicht einmal eine Bastelvorlage, denn die einzelnen Blütenblätter bestehen jeweils aus einem Streifen Krepppapier. Großartiges Zuschneiden der Blütenblätter entfällt also.

 

Das brauchst du:

 

Bastelmaterial:

  • Krepppapier in Orange
  • Papierschnur in Blau
  • Floristenkrepp
  • Blumendraht
  • Golddraht

 

Werkzeuge:

  • Kneifzange
  • Schere

 

Und so wird's gemacht:

1. Kreppappier in Streifen schneiden. Dabei auf die "Krepprichtung" achten. Die Kreppfalten sollten längs verlaufen. Das Kreppband einmal der Länge nach falten. An der Knickstelle das Band leicht in sich verdrehen.

2. Das Blatt etwas zurecht zupfen, die Enden zusammenfassen und straff mit Gold- oder Silberdraht umwickeln.

Du benötigst fünf Blütenblätter.

3. Drei Stücke Papierband abschneiden. Die Länge entspricht in etwa der Länge der Blütenblätter. Die Mitte des Papierbandes etwas auseinanderzupfen.

4. Die Papierbänder zusammenfassen und unten mit dem Golddraht umwickeln.

5. Das erste Blütenblatt dazulegen und ebenfalls mit dem Draht sichern.

6. Dann die anderen Blütenblätter einzeln dazu wickeln.

7. Ein Stück Blumendraht umbiegen

und von oben nach unten durch die Blüte stecken.

8. Einen Rest Papierband daran legen und das Ganze mit dem Floristenkrepp umwickeln.

 

Tipps und Tricks

Pro Blüte benötigt man 5 Streifen Krepppapier. Die Länge ist nicht vorgegeben. Probiert einfach unterschiedliche Längen aus. Ihr erhaltet dadurch grundverschiedene Blumen.
Ihr könnt das Aussehen der Blumen auch durch die Anzahl der Blütenblätter bestimmen.

 

 

Bild: Diese Blume hat längere Papierbänder in der Blütenmitte und ein zusätzliches grünes Blatt am Stiel, das genauso wie die Blütenblätter gearbeitet wurde.

 

Auch das "Innenleben" der Blüten könnt ihr ganz individuell gestalten - und zwar in dem ihr mal mehr und mal weniger viele Papierbänder verwendet, sie breiter oder nur schmal auseinander zupft und/oder sie unterschiedlich lang abschneidet.

Die Papierbänder gibt es nicht nur in unterschiedlichen Farben, sondern auch in verschiedenen Stärken. Verwendet ihr ganz dünnes Band sieht die fertige Blume wieder komplett anders aus.