Direkt zum Inhalt

Kirschblütenzweige

Gespeichert von Bastelfrau am 4 August 2010
Kirschblütenzweige mit Blüten aus Tonpapier

Die Blüten für diesen Zweig wurden mit einem einfachen Blumenlocher hergestellt. Die ausgestanzten Blüten anschließend mit Aquarellstiften angemalt, eingeschnitten und wieder zusammengeklebt. Anschließend wurden die Blüten auf einen echten, dünnen Ast geklebt. Wie schon bei den anderen dreidimensionalen Blüten benötigt man auch hier beim Basteln nur einen einzigen Motivlocher.

 

Das brauchst du:

 

Bastelmaterial:

  • Tonpapier in Rosa
  • Mehrere kurze, trockene Zweige
  • Buntstifte in Dunkelrot, Lila, Weiß und Schwarz

 

Bastelwerkzeug:

  • Motivlocher Blume Mittel
  • Schere
  • Pinzette
  • Bastelkleber

 

So wird's gemacht:

1. Pro Zweig acht bis fünfzehn Blumen aus rosa Tonpapier stanzen.

2. Die Blütenblätter mit Buntstiften bemalen, siehe Abbildung. Den Rand mit einem weißen Buntstift nachmalen, damit der Kontrast nicht zu stark wird.

3. Die Blüten zwischen den einzelnen Blättern bis kurz vor die Mitte einschneiden und leicht überlappend aneinander kleben. Trocknen lassen.

4. Die Blüten an die Zweige kleben.

Bild: Großaufnahme einer einzelnen Blüte

Die Blüte wurde mit Aquarellstiften bemalt. Dann wurde die Farbe mit einem dünnen Pinsel und Wasser vermalt.

 

Tipps:

  • Diese Zweige lassen sich zu Gestecken weiterverarbeiten.
  • Um die Motivlocher zu pflegen, locht man ab und zu etwas Wachspapier aus. Dadurch "geht" der Locher besser.
  • Wachspapier kann man sich ganz leicht selbst herstellen: Einfaches Druckerpapier von beiden Seiten mit einem Kerzenstumpf abreiben - schon hat man sein "Pflegeprodukt" für den Motivlocher.
  • Das zweite "Pflegeprodukt" findet sich in der Küche: Alufolie.
  • Zum Schärfen locht man einfach öfter einmal doppelt gelegte Alufolie.
  • Statt Aquarellstiften können natürlich auch andere Farben zum Bemalen der Blüten verwendet werden. Hier bieten sich zum einen Aquarellfarben aus dem Farbkasten, aber auch einfache Wasserfarben an. Weiterhin können Stempelfarben direkt vom Stempelkissen aufgetragen werden und auch das Bemalen mit einfachen Buntstiften, die nicht wasserlöslich sind, ist möglich.