Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Origami-Blumen

30. Mai 2012 - 13:20 -- Bastelfrau


Blumen müssen nicht immer gestanzt und ausgeschnitten werden - man kann sie auch "einfach" falten. Gerade in diesem Bereich gibt es aber immer mal wieder neue Bezeichnungen für die verschiedenen Falttechniken, obwohl es sich eigentlich immer um japanische Falttechniken handelt. Dazu gehören dann zum Beispiele Fleurogami (neudeutsch) und Kusudama (die japanische Bezeichnung). Um keine Verwirrung zu stiften, heißt es hier nun schlicht und einfach "Origamiblumen".


Origami ist die Kunst des Papierfaltens (oru = falten und kami = Papier). Dabei wird meist mit quadratischen Papierblättern gearbeitet. Gerade bei den Blumen sind aber auch runde Papierblätter möglich und ergeben natürlich andere Effekte als ihre eckigen Verwandten.
Origamipapier ist in vielen verschiedenen Farben und Muster erhältlich. Ganz klassisch gibt es das Papier in veschiedenen Unifarben schon für wenig Geld zu kaufen. Dabei ist man nicht zwangsläufig auf den Bastelfachhandel angewiesen. Oft findet man auch preisgünstige Packungen in Ein-Euro-Geschäften oder im Kaufhaus beim Bürobedarf.
Viele finden allerdings die gemusterten Papiere schöner, die aber meiner Meinung nach nur dann geeignet sind, wenn es um die Herstellung nichtnaturgetreuer Blumen geht.

Bei den meisten Origami-Bastelanleitungen für Blumen handelt es sich um das modulare Origami, bei dem mehrere Blatt Papier zu gleichen Formen gefaltet und anschließend zusammengesetzt werden. Um die Verwirrung komplett zu machen, handelt es sich dabei dann noch teilweise um Tangrami, das hauptsächlich in China praktiziert wird und bei dem viele gleichartige Objekte zu einem großen zusammengesetzt werden - wobei wir wieder bei den bei uns unter "Fleurogami" bekannten gefalteten Origami-Blütenbällen und -blumen angelangt sind. Egal wie man es nun nennt, immer gleich sind die verschiedenen Faltungen: Berg- und Talfalten, Quetschfalten, Zick-Zack-Falten und Umkehrfaltungen nach innen oder außen.
Außer Bastelanleitungen findest du hier auch Links zu Videos und zu anderen Seiten, die sich mit Origamiblumen beschäftigen. Und für diejenigen, die das Ganze lieber schwarz auf weiß haben, werden auch Bücherlisten eingerichtet.



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.