Direkt zum Inhalt

Rose aus Krepppapier

Gespeichert von Bastelfrau am 11 Juni 2008

Eine Anleitung von Konstanze - leider ohne Bilder

 

 

Und so geht's:

 

Ein Quadrat in der Größe 12 x 12 cm wird zum Dreieck zusammengelegt. Von der Bruchmitte aus wird mit der geschlossenen Kante eine Tüte gedreht und mit etwas zusammengeknülltem Kreppapier gleicher Farbe ausgefüllt. Die Tüte wird nun wie eine Knospe auf der Unterseite zusammengedreht und angedrahtet.

Ein 30 cm langer und 6 cm hoher Streifen Kreppapier wird zweimal zur Hälfte zusammengelegt, zuerst auf 15 cm, dann auf 7,5 cm. Dann wird der Streifen noch einmal gedrittelt und erhält so eine Länge von 2,5 cm.

Dann wird durch alle Lagen hindurch die Rundung der Blütenblätter geschnitten.

Der Streifen wird nun geöffnet und jedes Blütenblatt wird mit dem Daumen bauchig nach aussen gedehnt.

Die äusseren sieben Bogen werden mit einer Stricknadel nach aussen gerollt.

Dann werden die zusammenhängenden Blütenblätter um den vorher geformten inneren Teil der Blüte (die Knospe, s. Schritt 1) gewickelt und mit Wickeldraht fixiert.

Für die Kelchblätter werden die Blattadern mit dem Daumennagel eingedrückt. Sie werden in einem Stück geschnitten und mit etwas Klebstoff an der Unterseite der Blüte angebracht.