Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Strumpfblume mit 5 kleinen Blättchen

10. April 2014 - 16:48 -- Bastelfrau


Bereits in den 70er Jahren war das Basteln von Strumpfblumen ein großer Basteltrend. Damals gab es das Strumpfgewebe in vielen verschiedenen Farben im Bastelgeschäft zu kaufen. Heute ist das nicht mehr ganz so einfach - dachte ich. Bis ich bei Ebay Kinderstrumpfhosen aus Mikrofaser in allen möglichen Farben gefunden habe. Dazu habe ich mir noch ein Pack gemischte Blütenstempel und Staubgefäße gegönnt und nun kann ich mich - vom Bastelmaterial her gesehen - an die nächsten 1000 Strumpfblumen machen. :-) Aber - ich fange am besten einfach mit der ersten Strumpfblume an, deren Bastelanleitung ihr hier findet.

Das brauchst du:
Bastelmaterial

  • Strumpfgewebe gelb
  • Strumpfgewebe grün
  • Blütenstempel
  • 1 Rolle Silberdraht 6 mm Durchmesser
  • 2 Blumendraht 30 cm
  • Blumenkreppband grün
  • Wickeldraht


Bastelwerkzeuge:

  • Kneifzange
  • Schere
  • Röhrchen mit 3 cm Durchmesser
  • Röhrchen oder Plastikdose mit 5 cm Durchmesser


Und so wird`s gemacht:


1. Vom Silberdraht 5 Stücke à 17 cm und 2 Stücke à 22 cm abschneiden.


2. Die 17 cm langen Drahtstücke einzeln um das Röhrchen wickeln. Die Enden jeweils miteinander verzwirbeln.


3. Die beiden längeren Drahtstücke um die Dose mit dem größeren Durchmesser wickeln und die Enden ebenfalls verzwirbeln.


4. Die kleineren Drahtschlingen mit dem gelben Strumpfgewebe überziehen, die Enden mit dem Wickeldraht befestigen.
5. Die beiden Drahtenden miteinander verzwirbeln. Überstehenden Draht mit der Kneifzange abkneifen. Überstehendes Strumpfgewebe mit der Schere abschneiden.


6. Die beiden größeren Drahtschlingen mit grünem Strumpfgewebe überziehen und genauso versäubern wie die kleineren Schlingen. Die Blätter mit den Fingern etwas zusammendrücken und dadurch in Blattform bringen.

Bei diesem Foto sieht man ganz deutlich, dass es gar nicht nötig ist, soooooo ordentlich zu arbeiten, denn die Drahtenden sind später nicht mehr zu sehen. Andererseits: Es ist meine erste Strumpfblume, gebastelt und fotografiert mitten in der Nacht - ich bitte also um Nachsicht. :-)


7. Einige Blütenstempeln nehmen, die gelben Blütenblätter schuppenförmig darum drapieren. Die Drahtenden mit Wickeldraht zusammenfügen.


8. Den Blumdraht 5 cm vom Ende nach unten biegen. Den Draht von oben durch die Blüte schieben und unterhalb der Blüte miteinander verdrehen.


9. Vom Blumenkreppband ein ca. 1 m langes Stück abreißen. Unterhalb der Blüte die Drähte damit umwickeln und gleichmäßig bis zum Ende der Blumendrähte weiterwickeln.


10. Für die beiden grünen Blätter ebenfalls Kreppband abreißen und den Draht unterhalb der Blätter damit umwickeln. Die Blätter nacheinander an den Blumenstiel legen und daran fest wickeln.

 

Einkaufstipps (Hier habe ich mein Bastelmaterial für Strumpfblumen gekauft):

 




*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.