Wilde Rose aus Krepppapier

Für das Basteln dieser Rose habe ich Krepppapier verwendet, das ich an den Rändern eingefärbt habe, damit die fertige Rose möglichst echt aussieht. Im Gegensatz zu den meisten anderen Rosen, die ich bisher gebastelt habe, habe ich hier nur sehr wenig Bastelmaterial benötigt: Reste von Krepppapier in drei Farben, Floristenkrepp, Farbreste und Draht… das war’s auch schon.

Für das Basteln dieser Rose habe ich Krepppapier verwendet, das ich an den Rändern eingefärbt habe, damit die fertige Rose möglichst echt aussieht. Im Gegensatz zu den meisten anderen Rosen, die ich bisher gebastelt habe, habe ich hier nur sehr wenig Bastelmaterial benötigt: Reste von Krepppapier in drei Farben, Floristenkrepp, Farbreste und Draht… das war’s auch schon.

 

Das brauchst du:

 

Bastelmaterial:

 

  • Krepppapier in weiß, grün und gelb
  • Flüssige Farbe (zum Beispiel aus dem Wasserfarbkasten oder Seidenmalfarbe)
  • Draht
  • Bastelvorlage
  • Druckerpapier
  • Küchenkrepp oder anderes, saugfähiges Papier

 

Bastelwerkzeuge:

 

Und so wird’s gemacht:

1. Die Staubgefäße werden wie in der Bastelanleitung Blütenstempel und Staubgefäße für Papierblumen gezeigt wird, hergestellt.

2. Die Vorlage (befindet sich im Anhang – für angemeldete Mitglieder) herunterladen und ausdrucken. Ausschneiden.

3. Die Vorlagen aufs grüne bzw. weiße Kreppappier legen. Dabei die Laufrichtung des Papieres beachten – sie muss längs verlaufen. Würde sie quer laufen, würden die Blätter einfach umklappen und hätten keinen Halt! Der Streifen Kelchblätter muss einmal ausgeschnitten werden, die Blütenblätter fünf mal.

4. Die weißen Blütenblätter mit etwas Wasser anfeuchten. Mit dem Pinsel auf die oberen Ränder der Blätter etwas rosa Farbe geben (ich habe alte Seidenmalfarbe dafür verwendet). Die Blütenblätter auf das Küchenkrepp legen und trocknen lassen.

5. Die trockenen Blütenblätter mit den Fingern etwas dehnen und “ausbeulen”, damit die Blätter natürlich aussehen.

6. Die Blütenblätter um die Staubgefäße legen und unten festkleben. Trocknen lassen.

7. Die grünen Kelchblätter um die Blütenblätter herum kleben. Auch hier die Blätter nur am unteren Rand festkleben. Trocknen lassen.

8. Den Blumendraht auf die gewünsche Länge zuschneiden. Die Blüte vorsichtig darauf stecken. Dann die unteren Ränder der Blüte und den Draht mit Floristenkrepp umwickeln.

 

Tipps und Tricks:

Man kann die Blütenblätter auch auf die Kelchblätter kleben und dann erst um die Staubgefäße kleben. Das ganze rutscht dann nicht so leicht aus den Fingern.

 

Vorlage:

Bastelvorlage wilde Rose

 

2011-03-13 10:58:34
Bastelfrau (Barbara)