Sticken lernen: Buchvorstellung zu „Ich kann 500 Dinge sticken“

Egal ob als Wanddekoration in einem Stickrahmen, auf der Jeanstasche, dem Pulli oder sogar auf Chucks – Stickmuster sind wieder total im Trend und werden nicht nur von der Modewelt sondern auch von den Handarbeits- und DIY-Fans rege eingesetzt. Wenn du auch Sticken lernen möchtest, ist das Buch „Ich kann 500 Dinge sticken“ vielleicht genau das richtige für dich.

 

 

 

Ich kann 500 Dinge sticken. Witzige, süße, coole und freche Motive. Ganz einfach Schritt für Schritt nachzusticken. Blumen, Blüten, Blätter, Tiere, … u.v.m. Ideal für Kinder und Anfänger

 

  • Autorin: Wendi Gratz
  • Originaltitel : How to embroider almost everything
  • ISBN-13 : 978-3809441779
  • Größe und/oder Gewicht : 21.7 x 1 x 28 cm
  • Taschenbuch : 128 Seiten
  • Herausgeber : Bassermann Verlag; Deutsche Erstausgabe Edition (13. April 2020)

 

 

Ich kann 500 Dinge sticken: Aufbau und Inhalt

Das Buch ist in zwei Teile unterteilt. In dem Überpunkt „Jetzt geht’s los“ werden einem die Grundlagen und Grundfertigungen des Stickens näher gebracht. Dazu gehört das Grundwissen zu Stoffe, Garn und Nadeln, wie man Muster überträgt, wie man die Stickarbeit anfängt und beendet, die Grundstiche und allgemeine Hinweise zu den Vorlagen. Im zweiten Abschnitt folgen die verschiedenen Stickmotive, die in Themenbereiche unterteilt sind. Darunter finden sich Pflanzen, Tiere und Menschen sowie die Themenblöcke Unterwegs, Rund  ums Haus, Spiel und Fantasie, in Feierlaune, Wetter und Himmel und Buchstaben und mehr. Im letzten Themenblock finden sich auch die Tierkreiszeichen, Rahmen, Paisley Muster und Bordüren. Die Vorlagen befinden sich jeweils auf der rechten Doppelseite, auf der linken sieht man dagegen das Motiv fertig gestickt. Damit man es komplett nach sticken kann, erfährt man anhand der eingetragenen Zahl noch welche Stickgarnfarbe verwendet wurde und hinten im Buch findest sich ein Abschnitt über die verwendeten Materialien. In den Vorlagen erfährt man auch welchen der Grundstiche man verwenden muss. Um das nachvollziehen zu können, muss man sich aber erst die Anleitungen zu den Grundstichen durchlesen und sich merken, welcher Grundstich wie abgebildet wird.

 

 

Sticken lernen: lohnt sich das Buch für Anfänger?

Das Buch „Ich kann 500 Dinge sticken“ ist leicht zu lesen und zu verstehen. Auf 26 Seiten werden einem die absoluten Grundlagen beigebracht. Danach folgen auf fast 100 Seiten die Stickmotive zu den unterschiedlichsten Themen, egal ob Mixer, Cocktailglas oder Rose – hier ist wirklich alles mit dabei. Als Anfänger hat man hier viele Motive, an denen man sich ausprobieren kann und alles besticken kann, was man in die Hände bekommt. Aber auch wenn man schon etwas Erfahrung im Sticken hat, lohnt sich das Buch als Inspirationsquelle. Da es nur knapp zehn Euro kostet, ist das Buch durchaus eine lohnende Anschaffung für Stickfans und alle die es werden wollen, indem sie das Sticken lernen

Du magst die Buchvorstellung? Dann pin sie doch auf Pinterest!

 

Egal ob als Wanddekoration in einem Stickrahmen, auf der Jeanstasche, dem Pulli oder sogar auf Chucks – Stickmuster sind wieder total im Trend und werden nicht nur von der Modewelt sondern auch von den Handarbeits- und DIY-Fans rege eigesetzt. Wenn du auch Sticken lernen möchtest, ist das Buch „Ich kann 500 Dinge sticken“ vielleicht genau das richtige für dich.

 

 

Handarbeiten
2020-11-01 12:00:00
Bastelfrau (Becky)

Schreibe einen Kommentar