Das gestickte Schneiderknopfloch

Das gestickte Schneiderknopfloch kommt vor allen Dingen in der professionellen Schneiderei vor. Aber auch Laien können es gut selbst nähen. Hier zeige ich euch, wie das gestickte Schneiderknopfloch genäht wird.

Zuerst werden die Lage und die Länge des Knopfloches festgelegt. Die Größe des Knopfloches ist von der Art des Kleidungsstückes und von der Knopfgröße abhängig. Das Knopfloch wird mit Kreide auf dem Kleidungsstück markiert. Soll das Knopfloch waagerecht liegen und zwei cm lang sein, so sieht die Markierung wie folgt aus:

knopfloch markieren

Als nächstes wird die Markierung, mit einem kleinen Steppstich, von 1,5 mm abgesteppt. Nun wird das Auge mit der Knopflochzange eingeknipst und das Knopfloch in der Mitte längs aufgeschnitten. Danach wird es entweder mit dem Überwendlichstich oder mit einem kleinen Zick-Zack-Stich auf der Nähmaschine umstochen.

Zum Schluss wird das Knopfloch mit Knopflochseide umstochen, indem erst ein Vorpass gelegt wird, der das Knopfloch zusammenhalten soll. Darauf folgt dann das Umstechen mit Knopflochstich, wobei darauf zu achten ist, das die beim Stich entstandenen Knoten oben auf dem Stoff liegen.

Ist das gesamte Knopfloch umstochen, wird es am Ende verriegelt und zugestochen. Nun wird es noch gepfriemt und gebügelt.

Bei YouTube habe ich ein tolles Video entdeckt, in dem gezeigt wird, wie das Schneiderknopfloch genäht wird.

Das könnte dich auch interessieren

Gefällt dir unsere Anleitung für das gestickte Schneiderknopfloch? Dann freuen wir uns, wenn du es auf Pinterest teilst.

Gesticktes Schneiderknopfloch

2022-01-25 17:04:00