Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

15 tolle Ideen für alte T-Shirts



Manchmal reicht ein herzhafter Schnitt in ein T-Shirt aus, um etwas besonderes daraus zu machen. Manchmal muss man aber auch hier noch ein bisschen nähen oder dort ein bisschen knüpfen. Man kann aber auch zu Farbe und Pinsel greifen, das Ganze einfärben, oder, oder, oder… Einige ganz tolle Beispiele, wie man aus einem alten T-Shirt etwas ganz neues machen kann, zeige ich euch hier.Wie immer führen die meisten Links zu englischsprachigen Webseiten. Diese sind aber in der Regel so gut bebildert, dass das völlig ausreicht, um die Shirts nachzuarbeiten. Abgesehen davon habe ich diesmal auch zwei deutsche Links gefunden, die sehr genau das erklären, was teilweise auf den anderen Seiten zu sehen ist.

1. Die erste Anleitung findet sich hier auf bastelfrau.de: Ein Crop-Top, das meine Tochter schabloniert hat.

2. Vom T-Shirt zum Bolerojäckchen: Man nehme ein altes oder einfach langweiliges T-Shirt, zerschnibbel es ein bisschen und mache aus dem "Abfall" ein paar Blumen. Dann muss nur noch alles wieder zusammengenäht werden - und schon hat man ein Bolerojäckchen… Nun ja… ganz so einfach ist es nicht, aber fast… Bei der Umsetzung hilft auf jeden Fall die ausführliche, bebilderte und deutsche Anleitung bei "Nur nicht den Faden verlieren".

3. Vom T-Shirt zum Top: Wenn du kurzfristig ein schulterfreies Top benötigst, aber nur ein langweiliges T-Shirt im Hause hast, dann solltest du vielleicht einfach eine Schere herausholen und nach dieser Anleitung drauf los schneiden...



4. T-Shirts raffen: Ein einfaches T-Shirt kann man aufpeppen, in dem man es einfach an einer Stelle - am unteren Rand - etwas rafft. Dafür näht man einfach ein Stück Band mit Hilfe eines kleinen Stofflappens innen im T-Shirt an und kann es dann raffen und eine kleine Schleife binden - und schon sieht das T-Shirt ganz anders aus.


5. T-Shirt - aus weit mach sexy: Man nehme ein richtig, richtig großes T-Shirt und schneide hier ein bisschen, nähe dort ein bisschen und heraus kommt ein sexy schulterfreies Shirt...



6. Zu diesem Shirt gibt es keine Anleitung, aber ich denke, wer ein bisschen Schneidern kann, sollte das hinbekommen. Ich finde das Jäckchen auf jeden Fall toll...

7. Schneidet man ein T-Shirt hinten ein und verzwirbelt bzw. verknüpft die einzelnen Stränge, kann so etwas dabei herauskommen:

8. Hier gibt es eine ausführliche Anleitung mit vielen Bildern dazu - und zwar auf Deutsch.

9. Macht man das gleiche am Halsausschnitt, kann das Ganze hinterher so aussehen:

10. Man kann aber auch einfach etwas Stoff abschneiden und dann etwas Spitze annähen. Auf der Seite findet ihr auch noch viele andere Beispiele, was man aus alten Klamotten noch machen kann.

11. Auch hier wurde mit Spitze gearbeitet, aber das Shirt wirkt ganz anders.

12. Ganz einfach nachzuarbeiten ist dieses Shirt. Es wird einfach von unten her in gleichmäßigen Streifen eingeschnitten, die dann miteinander verknüpft werden.

13. Noch einfacher kann man das folgende T-Shirt herstellen: Erst den unteren Teil des T-Shirts in Entfärber oder Bleichmittel tauchen und nach dem Auswaschen und Trocknen von unten her Streifen hineinschneiden.

14. Oder man schneidet das Shirt ein und fädelt Perlen auf die einzelnen Streifen.

15. Zu guter Letzt gibt es hier noch eine ausführliche Anleitung, wie man aus einem einfachen Rundhals-T-Shirt ein Shirt im Empire-Stil zaubert.

DIY-Fashion: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.