Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Becky am 13 September 2020
Jeans upcycling: Aus der Hose wird eine Shorts

Shorts kann man immer gebrauchen. Eine der einfachsten Möglichkeiten an eine bequeme und schönen Shorts zu kommen, ist sie einfach selber aus einer alten Jeans zurecht zu schneiden. Egal ob der Schnitt nicht mehr ganz modern ist, ein Loch am Knie ist oder man große Flecken hat - ein bisschen abgeschnitten, kann die Jeans wieder zu einem echten Hingucker werden. Wie erfährst du in diesem Jeans Upcycling.

 

 

Jeans upcycling: Aus der Hose wird eine Shorts

 

  • Bastelmaterial
  • Eine alte Jeans
  • Eine Schere
  • Schneiderkreide
  • Eine Nähmaschine
  • Passendes Garn
  • Eine Jeans-Nadel

 

 

Bastelanleitung

 

  1. Die Jeans anziehen und die Stelle an der die Jeans abgeschnitten werden soll mit der Schneiderkreide markieren. Dabei sollten noch ein paar Zentimeter dazu gerechnet werden, da die Jeans doppelt umgeschlagen werden soll.
  2. Die Hose wieder ausziehen und mit der Schere die Hose kürzen.
  3. Die Hose wieder anziehen und gucken, ob die gewünschte Länge erreicht ist. Dazu die Hose auch schon einmal umschlagen.
  4. Wenn noch ein Stückchen mehr ab kann, die neue Stelle markieren und abschneiden. Generell gilt, lieber öfter anprobieren und kleine Streifen abschneiden als ein mal zu viel.
  5. Die Hosenbeine einmal umschlagen und mit der Nähmaschine feststeppen.
  6. Den Saum noch einmal umschlagen und ebenfalls mit der Nähmaschine feststeppen.

 

Basteltipps und -tricks Jeans Upcycling

  • Wichtig bei dem Markieren der neuen Hosenlänge ist, dass man nicht die Rückseite vergisst. Wenn man nur die Vorderseite markiert und die Hose gerade an diese Stelle abschneidet, wird man vermutlich eine böse Überraschung erleben. Denn die Hose wird hinten ein ganzes Stück kürzer sein. Am besten holt man sich für die Markierung also eine zweite Person, die auch die Rückseite markieren kann, ohne das man sich selbst verrenken muss.
  • Durch dieses Vorgehen, entstehen automatisch zwei Nähte nebeneinander. Man kann aber auch einfach die Hose direkt doppelt umschlagen und einfach zwei Nähte nebeneinander nähen. Manche Nähmaschinen verfügen auch über einen Overlock-Stich, der direkt zwei Nähte nebeneinander näht.
  • Wer nicht möchte, dass man die Nähte sieht, kann den umgeschlagenen Hosensaum auch mit der Hand und einem Blindstich festnähen.