Direkt zum Inhalt

Wenn das Basteln schief geht: Tipps und Tricks um Schuhe zu retten

Wer kennt es nicht? Man macht sich voller Tatendrang an das nächste Bastelprojekt, aber dieses geht mächtig schief. Aber nur weil es nicht nach Plan verläuft, heißt es noch lange nicht, dass man mit dem Selbstgemachten nichts mehr anfangen kann. In meinem Fall haben Schuhe leider nicht das gemacht, was sie machen sollten.

 

 

Anfang des Jahres bin ich auf die Idee gekommen, Schuhe die ich schon einmal blau angemalt habe, mit Farbe zu besprühen. Mit der schwarzen Sprühfarbe hat dies auch wunderbar funktioniert. Bei der weißen Sprühfarbe aus dem Baumarkt allerdings, hat sich auch nach mehreren Sprühversuchen leider kein gleichmäßiges Ergebnis gezeigt. Der ganze Schuh wurde stark fleckig, Ob es an der Sprühfarbe lag, an dem Untergrund oder an der Farbe mit der der Schuh vorher bearbeitet wurde, kann ich leider nicht sagen. Mit normaler weißer Acrylfarbe aus der Tube hatte ich dieses Problem jedenfalls noch nicht, wie man an den maritimen Schuhen sehen kann.

 

Die blauen Schuhe mit Goldkettchen vor der Überarbeitung

 

 

Glitzer, Glitzer, Glitzer

Schnell und einfach kann man Verfärbungen und leichte Abreibungen an Schuhen mit Glitzer abdecken. Am besten nimmt man Glitzer in der Farbe der Schuhe.

 

 

Briefmarken

Auch Briefmarken sind eine Möglichkeit Schuhe zu retten. Hiermit kann man nicht nur Farbflecken abdecken, sondern auch Unebenheiten kaschieren. Die Schuhe mit Briefmarken sind mit Mod Podge und Briefmarken schnell selbst gemacht.

 

 

Strasssteine und Co.

Auch mit Strasssteinen und Halbperlen lassen sich Schuhe bekleben und die Farbveränderungen verschwinden. Allerdings bedeutet dies viel Arbeit. Statt den kleinen Steinen kann man auch CDs auseinander schneiden und diese mit Mod Podge aufkleben.

 

 

Andere Farbe benutzen

Es wäre auch eine Möglichkeit gewesen, eine andere Farbe auszuprobieren. Zum Beispiel normale weiße Acrylfarbe, die man mit dem Pinsel aufmalt und bei der man weiß, dass sie gut deckt.

 

 

Die Farbungleichheiten nicht verstecken

Manchmal können aus den Farbveränderungen richtig schöne Muster entstehen, die man gar nicht verstecken muss. Durch den dunklen Hintergrund haben meine Schuhe eine Art Marmor-Muster bekommen. Mit ein paar feinen Linien in dunkler Acrylfarbe konnte man den Marmor-Look weiter heraus kitzeln und hat ein richtiges Unikat.